Inhaltsverzeichnis

Wenn das Wort „vegan“ fällt, denken die meisten ausschließlich an eine Ernährung ohne Fleisch. Doch die Tatsache, dass tierische Inhaltsstoffe einen Teil von vielen Haar- und Körperpflegeprodukten ausmachen, wird oftmals nicht berücksichtigt.

Das ist unausweichlich? Keinesfalls! Der vegane Trend hält auch in die Badezimmer der Verbraucher immer mehr Einzug und viele Hersteller verzichten bei der Herstellung von Haarshampoos und Co. vollständig auf die Hinzufügung von tierischen Materialien und den Einsatz von Tierversuchen.

Vegane Shampoos: Die besten veganen Haarshampoos (natürlich und ohne Tierversuche)

Die Thematik vegane Haarshampoos möchten wir Ihnen näherbringen, indem wir deren spezifische Eigenschaften und Vor- und Nachteile anhand von fünf verschiedenen Herstellern sowie jeweils zwei exemplarischen Produktbeispielen im Detail betrachten.

Hierfür haben wir die Marken SANTE Naturkosmetik, alverde, lavera, myrto-naturalcosmetics und Faith in Nature ausgewählt.

SANTE Naturkosmetik – natürlich, 100 Prozent vegan und Made in Germany

Dass es sich bei Produkten von SANTE auch tatsächlich – wie es der Markenname verspricht – um zertifizierte Naturkosmetik handelt, beweisen verschiedenste Qualitäts- und Prüfsiegel, wie beispielsweise die NaTrue-Zertifizierung oder das BDIH-Label.

Die Erzeugnisse von SANTE Naturkosmetik werden unter dem Dach des niedersächsischen Unternehmens Logocos Naturkosmetik AG entwickelt und umfassen die Bereiche Körper- und Haarpflege sowie dekorative Kosmetik.

Bei der Herstellung setzt die Marke auf Qualität, Umweltbewusstsein, Fair-Trade und den vollständigen Verzicht auf synthetische Zusätze sowie auf tierische Inhalts- oder Hilfsstoffe und Tierversuche. Stattdessen nutzt sie das breite Wirkstoffspektrum der Natur.

Die 100 Prozent veganen Shampoos von SANTE Naturkosmetik reinigen nicht nur gründlich, sondern versorgen Haare und Kopfhaut, dank der Verwendung reichhaltiger Pflanzenextrakte aus kontrolliert biologischem Anbau, mit wertvollen Mikronährstoffen.

Als Konservierungsmittel verwendet der Hersteller bei seinen Shampoos allerdings das als leicht bedenklich geltende Kaliumsorbat (E202), welches in Einzelfällen Allergien auslösen kann.

SANTE Naturkosmetik Kur-Shampoo Bio-Ginkgo und Olive für strapaziertes Haar

SANTE Naturkosmetik Kur Shampoo Bio-Ginkgo und Olive,...

Das vegane Shampoo ist mit seiner Repair-Formel auf die Belebung und Reparatur von strapaziertem Haar abgestimmt. Als Leitwirkstoffe kommen ein Bio-Ginkgo Extrakt sowie Bio-Olivenöl zum Einsatz.

Erstgenannter ist insbesondere für seine durchblutungsfördernden Eigenschaften, dank welcher die Zellen besser mit Nährstoffen versorgt werden können, bekannt. Olivenöl ist hingegen reich an unterschiedlichsten Fettsäuren.

Im Zusammenspiel mit dem natürlichen Pflanzenbestandteil Inulin erlangt das Haar seine Vitalität und Spannkraft zurück.

SANTE Naturkosmetik Shampoo mit Bio-Aloe Vera & Bisabolol für sensible Kopfhaut

SANTE Naturkosmetik Jeden Tag Shampoo Bio-Aloe Vera &...

Empfindliche Kopfhaut reagiert mit Entzündungen, Juckreiz und unausgewogener Talgproduktion. Mit einer milden Kombination aus Bio-Aloe Vera, dem entzündungshemmenden Wirkstoff Bisabolol und natürlichem Betain reinigt das Sensitiv-Shampoo von SANTE Naturkosmetik Haare und Kopfhaut auf besonders sanfte Art und Weise.

Das Shampoo ist – wie typisch für SANTE Produkte – 100 Prozent vegan, ohne Tierversuche hergestellt und frei von Silikonen, Parabenen, Paraffinen und anderen künstlichen Zusätzen. Es kann zudem täglich zur Anwendung kommen.

Vor- und Nachteile der SANTE Naturkosmetik Shampoos

​Vorteile

  • ​Made in Germany
  • ​Pflanzenextrakte aus kontrolliert biologischem Anbau oder Wildsammlung
  • ​100 Prozent vegan und tierversuchsfrei
  • ​zertifizierte Naturkosmetik

​Nachteile

  • ​Kaliumsorbat (E202) als Konservierungsmittel enthalten

​​alverde – zertifizierte Naturkosmetik aus dem Drogeriemarkt

alverde ist eine Eigenmarke des Drogeriekonzerns DM. Zu ihrem Sortiment gehören Produkte zur Körperpflege von Kopf bis Fuß sowie Artikel der dekorativen Kosmetik. Allesamt unterliegen den strengen Vorschriften des internationalen Naturkosmetikverbands NATRUE, was mit dem dazugehörigen Siegel bestätigt wird.

Tierversuche spielen bei alverde ebenso wenig eine Rolle wie die Verwendung von tierischen Materialien und synthetisch hergestellten Zusätzen, wie es etwa Silikone, Parabene sowie künstliche Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe sind. Dasselbe gilt für Mikroplastik und Rohstoffe auf Erdölbasis.

Die ersten Produkte der Marke hielten 1989 Einzug in die DM-Märkte. Bis heute wurde die Bandbreite an alverde Pflegeerzeugnissen stetig gesteigert und mit unterschiedlichsten Auszeichnungen gewürdigt.

Als negativen Aspekt die Marke betreffend bewerten wir, dass einigen Shampoos Palmöl beigefügt ist. Diese Tatsache verschuldet zwar keine gesundheitlichen Probleme, jedoch ist sie, aufgrund der fortschreitenden Zerstörung der Regenwälder, als ein kritischer Aspekt für die Umwelt anzusehen.

alverde Repair-Shampoo für geschädigtes Haar

Alverde Repair Shampoo Bio erholsamen den Trauben,...

Ist die Struktur des Haars geschädigt, erscheint es schnell trocken und brüchig. Dem entgegenwirken soll das alverde Repair-Shampoo mit der Hilfe eines Avocado- und Sheabutter Extrakts – beide aus kontrolliert biologischem Anbau.

Pflanzliches Glycerin spendet wertvolle Feuchtigkeit und beugt erneutem Austrocknen vor. Angereicherte, natürliche Weizenproteine sorgen zudem für Glanz und Geschmeidigkeit.

Auf die Hinzufügung von Palmöl, in Form von Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, verzichtet alverde bei der Zusammensetzung dieses Shampoos leider nicht.

alverde Feuchtigkeits-Shampoo mit Bio-Kokosmilch

alverde NATURKOSMETIK Shampoo Feuchtigkeit, 1 x 200 ml

Die Hauptrolle in diesem Shampoo spielt die Milch aus der kontrolliert biologisch angebauten Kokosnuss. Sie duftet nicht nur angenehm, sondern ist verantwortlich für die Feuchtigkeitsversorgung des Haars.

Die Wirkformel wird durch Aloe Vera und pflanzlichem Glycerin ergänzt, sodass das Haar bei regelmäßiger Anwendung vor dem Austrocknen geschützt ist und geschmeidig glänzt.

Wie in vielen alverde Shampoos kommt auch in diesem leider das als kritisch zu betrachtende Palmöl zum Einsatz.

Vor- und Nachteile der alverde Shampoos

​Vorteile

  • ​zertifizierte Naturkosmetik
  • ​Drogerieprodukt mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
  • ​100 Prozent vegan und tierversuchsfrei
  • ​Pflanzenextrakte aus kontrolliert biologischem Anbau

​Nachteile

  • ​Palmöl enthalten

lavera – vegane Pflegeprodukte mit 100 Prozent natürlichen Inhaltsstoffen

Die Laverana GmbH & Co. KG hat ihren Hauptsitz im niedersächsischen Wennigsen und stellt unter dem Markennamen lavera diverse Pflege- und Kosmetikprodukte, mit der Prämisse, auf chemische Zusätze zu verzichten, zur Verfügung. An deren Stelle verwendet sie eine breit gefächerte Auswahl an Bio-Pflanzenextrakten und deren Wirkstoffe.

Das Unternehmen wurde im Jahre 1987 von Thomas Haase gegründet. Damals wie heute legt der Geschäftsführer und passionierte Forscher großen Wert darauf, dass seine Produkte im Einklang mit der Natur sind. Über 300 natürliche Wirkstoffe stellt die Laverna GmbH & Co. KG selber her.

lavera Shampoos sind bestmöglich auf den individuellen Haartyp abgestimmt, sind vegan und enthalten qualitativ hochwertige Pflanzenwirkstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau sowie milde waschaktive Tenside auf pflanzlicher Basis, die eine sanfte aber gründliche Reinigung von Haaren und Kopfhaut gewährleisten.

Als negativen Gesichtspunkt kann man anführen, dass viele lavera Shampoos die Zusatzstoffe Mica und Titanium Dioxide enthalten. Erstgenannter ist insbesondere in Hinsicht auf sein Vorkommen beziehungsweise Abbau kritisch einzustufen. Dieser erfolgt unter teilweise inhumanen Bedingungen in indischen und chinesischen Minen.

Die folgenden zwei Shampoos unterstreichen die Firmenphilosophie von Laverna:

​lavera Haar-Shampoo Farbschutz & Pflege

lavera Haar Shampoo Farbschutz & Pflege ∙ Cranberry...

Damit coloriertes Haar lange seinen Glanz behält und nicht verblasst, hat lavera ein darauf spezialisiertes Haarpflegeprodukt entwickelt: das vegane Farbschutz & Pflege Shampoo mit Bio-Cranberry und Bio-Avocado als Leitwirkstoffe.

Die kleine Cranberry enthält eine Vielzahl an wertvollen, für die Haargesundheit relevanten, Mikronährstoffen und wirkt antioxidativ. Avocado Extrakte machen das Haar geschmeidig und strukturstark. Nachteilig einzustufen ist die Beifügung der Zusätze CI 77019 (Mica) (für den Glanzfaktor) und Titanium Dioxide (CI 77891).

​lavera Haar-Shampoo Glanz & Schwung

lavera Haar Shampoo Glanz & Schwung ∙ Malvenblüte...

Mattes und stumpf aussehendes Haar erhält mit diesem veganen Shampoo seinen natürlichen Glanz und Schwung zurück. Realisiert wird dies vor allem durch den Hauptwirkstoff Bio-Malve und einem Perlenextrakt.

Die milde Formel wird unter anderem ergänzt durch pflanzliches Glycerin, waschaktive Zuckertenside, Atlantisches Meersalz und Extrakten aus unterschiedlichen Hülsenfrüchten, wie zum Beispiel der Erbse, der Kichererbse sowie der Linse.

Leider finden sich auch in dieser Zusammensetzung die als bedenklich geltenden Zusatzstoffe Mica und Titanium Dioxide.

Vor- und Nachteile der lavera Shampoos

​Vorteile

  • ​Bio-Pflanzenwirkstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau enthalten
  • ​eigene Herstellung von über 300 natürlichen Wirkstoffen
  • ​Reinigung mit der Hilfe von pflanzlichen, waschaktiven Tensiden
  • ​100 Prozent vegan und tierversuchsfrei

​Nachteile

  • ​Mica und Titanium Dioxide enthalten

myrto-naturalcosmetics – Naturkosmetik aus der Manufaktur

Die Idee, die Entwicklung naturkosmetischer Produkte selbst in die Hand zu nehmen, entstand aus der Not heraus, denn die Firmengründerin Eva Silvana Kruck musste sich, in Gestalt ihrer Kinder, plötzlich mit verschiedenen Hautproblemen auseinandersetzen.

Herkömmliche Cremes stellen sie nicht zufrieden, sodass sie begann, eigene Präparate zusammenzustellen. Hierfür verwendete sie ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe. Ihre reinen Rezepturen waren der Grundstein für das Unternehmen myrto-naturalcosmetics GbR.

Die Manufaktur befindet sich im nordrhein-westfälischen Bergisch Gladbach und ist bis heute nicht von ihrem Konzept abgerückt, jedes Produkt als zertifizierte Naturkosmetik herzustellen. Das bestätigen diverse Qualitäts- und Prüfsiegel.

Konservierungsstoffe sind dabei ebenso tabu wie tierische Materialien, Tierversuche sowie jegliche künstliche Zusätze, was beispielsweise die zwei folgenden Shampoo-Varianten beweisen. Klar wird bei diesen allerdings auch, dass die Manufaktur-Produkte bei einer relativ kleinen Gesamtmenge durchaus ihren Preis haben.

myrto-naturalcosmetics Anti-Schuppen Shampoo

myrto-naturalcosmetics - Bio Wirkstoff...

Strapazierte und zum Fetten neigende Kopfhaut reagiert oftmals mit unschönen, öligen Schuppen. Das myrto-naturalcosmetics Anti-Schuppen Shampoo ist speziell auf diese Problematik abgestimmt und sorgt mit der Hilfe eines natürlichen Wirkstoff-Komplexes für die Regulierung der Talgproduktion und Beruhigung der Kopfhaut.

Dieser enthält unter anderem einen durchblutungsfördernd und entzündungshemmend wirkenden Bio-Rosmarin Extrakt und Bio-Salbeiöl mit antibakteriellen Eigenschaften. Waschaktive Aminosäuren übernehmen die Reinigungsfunktion.

Kostentechnisch bewegt sich das Shampoo, bei einer Normalgröße von 100 Millilitern, am oberen Preislevel.

myrto-naturalcosmetics Bio-Shampoo gegen Haarausfall und dünnes Haar

myrto-naturalcosmetics - Bio Shampoo Sandelholz Hirse...

Stetig dünner werdende Haare bedürfen besonderer Aufmerksamkeit, denn es fehlt ihnen oft an elementaren Mikronährstoffen. Das vegane Bio-Shampoo von myrto-naturalcosmetics, das für diese Problematik entwickelt wurde, macht sich den Wirkeffekt von verschiedenen Pflanzenextrakten zu Nutze.

Zu diesen gehören vor allem Bio-Hirsesamen-, Klettenwurzel- und Rosmarin-Extrakte sowie Westindisches Sandelholzöl. Im Zusammenspiel fördern sie die Durchblutung der Kopfhaut, sodass die Nährstoffe vermehrt aufgenommen werden können.

Des Weiteren kurbeln sie das Haarwachstum an, wirken antibakteriell, entzündungshemmend und wundheilend.

Vor- und Nachteile der mytro-naturalcosmetics Shampoos

​Vorteile

  • ​Produktherstellung in eigener Manufaktur
  • ​zertifizierte Naturkosmetik
  • ​100 Prozent frei von Tierversuchen und vegan
  • ​reine Rezepturen aus Bio-Pflanzenextrakten

​Nachteile

  • ​vergleichsweise kostenintensiv bei kleiner Menge

Faith in Nature – natürliche Haut- und Haarpflege mit außergewöhnlichen Düften

Den Weg für den Erfolg von Faith in Nature – einer Beautymarke, die dem belgischen Unternehmen BigGreenSmile Europe BVBA angehört – ebnete in den siebziger Jahren ein einziger Avocadokern, den Rivka Rose in die Erde einpflanzte und zur Grundlage ihres eigens entwickeltes Lippenbalsam machte.

Seither war die Gärtnerin unermüdlich auf der Suche nach natürlichen Inhaltsstoffen für ihre Rezepturen und realisierte letztendlich ihre eigene Serie von Pflegeprodukten. Die Firmenphilosophie ist seit der damaligen Zeit unverändert geblieben.

Sodium Lauryl Sulfats (SLS), genveränderte Rohstoffe sowie Parabene, künstliche Konservierungsstoffe sind bei Produkten von Faith in Nature uninteressant. Dasselbe gilt für tierische Komponente und Tierversuche. Internationale Zertifikate belegen den hohen qualitativen Standard.

Leider gibt es auch eine Kehrseite der Medaille, denn Faith in Nature nimmt nicht vollständig Abstand von Sulfaten im Allgemeinen und fügt seinen Shampoos Ammonium Laureth Sulfate (ALS) bei.

​Faith in Nature Chocolate Shampoo

Faith In Nature Schokolade Shampoo für alle Haartypen,...

Grundlage dieses Shampoos ist eine Kombination aus Bio-Schokolade und Salbei. Es eignet sich zur Anwendung von Personen aller Haartypen, insbesondere jedoch für braunes oder schwarzes Haar.

Speziell die Schokolade ist reich an Antioxidantien. Diese wirken den freien Radikalen entgegen und schützen das Haar vor vorzeitiger Alterung. Salbei agiert entzündungshemmend und regulierend.

Zwar verzichtet der Hersteller auf den Zusatzstoff SLS, jedoch nicht auf ALS, welcher ebenfalls in die Kategorie der aggressiven Tenside fällt.

​Faith In Nature Blauzeder-Shampoo für Männer

Faith in Nature Faith For Men Blue Cedar 400 ml

Männerhaar hat ganz individuelle Pflegeansprüche. Faith in Nature hält mit diesem Shampoo ein Produkt bereit, welches sowohl reich an Nährstoffen als auch markant und männlich im Duft ist und darüber hinaus antioxidativ wirkt.

Verantwortlich hierfür ist ein Mix aus Blauzeder-Aromen und schwedischen Bergkräutern. Dieser ist angereichert mit Vitamin E, Glycerin und Extrakten aus Grünem Tee.

Auch bei diesem Shampoo wird leider kein Abstand von ALS als Zusatzstoff genommen.

Vor- und Nachteile der ​Faith In Nature Shampoos

​Vorteile

  • ​ohne SLS, genveränderte Rohstoffe, Parabene und künstliche Konservierungsstoffe
  • ​internationale Zertifikate
  • ​100 Prozent vegan und tierversuchsfrei

​Nachteile

  • ​ALS enthalten

​Cosphera Haar-Vitamine Kapseln – eine ideale Ergänzung zu veganen Shampoos

Cosphera Haar-Vitamine - Hochdosiert mit Biotin, Selen,...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Die Verwendung von veganen Shampoos ist vor allen Dingen unter moralischen und umwelttechnischen Gesichtspunkten von Vorteil. Natürlich enthalten viele Produkte auch wertvolle Mikronährstoffe, die sich positiv auf die Haargesundheit auswirken sollen.

Diese reichen jedoch oftmals nicht aus – insbesondere dann nicht, wenn bereits Probleme mit den Haaren und der Kopfhaut auftreten. Wir raten aus diesem Grund zu einer Nahrungsergänzung mit den, in Deutschland hergestellten und mehrfach zertifizierten, Cosphera Haar-Vitaminen.

Jede Kapsel enthält über 20 hochdosierte Mikronährstoffe, allen voran die Vitamine C und E, die Spurenelemente Zink und Selen, sowie reichhaltige Extrakte aus Hirsesamen und Grünem Tee und die wichtige Aminosäure L-Cystein.

Nicht zum Einsatz kommen dagegen Magnesiumstearate, künstliche Konservierungs-, Aroma- und Farbstoffe. Ebenso keine Rolle spielen tierische Materialien, Tierversuche und Gentechnik. Aufgrund des Fehlens von Laktose und Gluten eignet sich das Präparat auch für Personen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Bereits zwei unzerkaute Kapseln am Tag sind bei regelmäßiger Einnahme ausreichend für ein gesundes Haarwachstum und die Vorbeugung von Haarausfall. Jugendliche, Kinder, Schwangere und Stillende sollten allerdings keinen Gebrauch von den Kapseln machen.

​Vorteile

  • ​über 20 hochdosierte Mikronährstoffe pro Kapsel enthalten
  • ​Made in Germany und mehrfach zertifiziert
  • ​ohne Magnesiumstearate, Farb-, Konservierungs- und Aromastoffe
  • ​frei von Gluten, Laktose
  • ​100 Prozent vegan, tierversuchs- und gentechnikfrei

​Nachteile

  • ​nicht für Schwangere, Stillende, Jugendliche und Kinder geeignet

Warum vegane Shampoos?

Ob man sich streng vegan ernährt oder nicht – das ist für die meisten eine Frage der Lebenseinstellung. Auch wenn sich die Gemüter darüber streiten, ob diese gesund oder inwiefern sie sinnvoll ist, bleibt sie jedem selbst überlassen. Doch für den Umwelt- und Tierschutz kann jeder einen Anteil leisten.

Eine Option hierfür ist Verwendung von veganen Shampoos. In erster Linie sind sie eine gute Wahl zur bestmöglichen Vermeidung von Tierleid. Allerdings sollte das gewählte Shampoo außer dem Prädikat „vegan“ auch einen eindeutigen Hinweis auf den Ausschluss von Tierversuchen vorweisen können.

Tierische Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten lassen vermuten, dass bestimmte Tiere eigens für die Herstellung dieser gezüchtet und getötet werden. Dabei handelt es sich sogar in manchen Fällen um bedrohte Arten.

Und nicht zuletzt ist die Vorstellung, die Haare mit Rinderfett, Nervengewebe oder Knochenbestandteilen in Kontakt zu bringen, für viele – völlig zu Recht – unangenehm.

Woran erkennt man, ob ein Shampoo vegan ist?

Das Wort „vegan“ fällt schnell einmal, wenn es um die Zusammensetzung eines Shampoos geht und tatsächlich würde Ottonormalverbraucher aus der Liste der Inhaltsstoffe kaum herauslesen können, ob tatsächlich auf tierische Produkte verzichtet wird oder nicht.

Grundsätzlich gilt, sich dennoch mit den Bestandteilen eines Shampoos zu beschäftigen. Hilfreiche Recherchequellen findet man im Internet zuhauf. Eine seriöse Adresse ist zum Beispiel die Website des weltgrößten Vereins für Tierschutz und -rechte PETA.

Einige beispielhafte Bezeichnungen für Inhaltsstoffe tierischer Herkunft in Shampoos sind:

  • Keratin (tierisch)
  • Glycerin (tierisch)
  • Cholesterol
  • Lecithin
  • Cystin

Ein weiterer verlässlicher Hinweis auf den vollständigen Verzicht auf tierische Materialien sind Prüfsiegel und Zertifikate, die sich für gewöhnlich auf der Verpackung des Produkts befinden. Zu den wichtigsten gehören:

  • das NATRUE-Siegel (der International Association for Natural and Organic Cosmetics)
  • das BDIH-Prüfzeichen (des Bundesverband der Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und kosmetische Mittel e.V.)
  • das Cruelty-Free-Label (von PETA)
  • das Gütesiegel mit der Veganblume (der Vegan Society für Kosmetika)

Bio, Naturkosmetik oder vegan?

Alle diese Begriffe klingen zwar im ersten Moment so, als wenn sie dieselbe Bedeutung haben, was jedoch nicht der Fall ist. Und da die Bezeichnungen gerade in der Kosmetik- und Pflegeindustrie  nicht gesetzlich geschützt sind, können schnell einmal Missverständnisse aufkommen.

Wir klären über die Unterschiede auf:

  • Naturkosmetik-Shampoos: Die Inhaltsstoffe dieser Shampoos müssen vorwiegend einen pflanzlichen oder mineralischen Ursprung haben. Explizit ausgeschlossen werden zwar sämtliche künstliche Zusätze und Tierversuche, jedoch keine tierischen Bestandteile.
  • Bio-Shampoos: Bio-Shampoos unterliegen denselben Bedingungen wie die Naturkosmetik-Produkte. Zusätzlich muss jedoch belegt sein, dass die pflanzlichen Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Tierische Rohstoffe sind nicht verboten.
  • vegane Shampoos: Shampoos mit der Bezeichnung „vegan“ enthalten keinerlei tierische Komponente und sind tierversuchsfrei. Doch es handelt sich nicht um Natur- oder Bio-Kosmetik. Lässt sich also daneben kein Naturkosmetik-Siegel finden, können durchaus synthetische Zusätze beigefügt sein.

Welchen Zusatzstoffen sollte ebenfalls der Zutritt verwehrt bleiben?

Gerade wenn ein Shampoo „nur“ als vegan ausgeschrieben ist, kann es trotzdem die ganze Palette an chemischen Zusätzen innehaben, die nicht nur für die Gesundheit, sondern ebenso für die Umwelt als kritisch angesehen werden müssen.

Zuverlässige Sicherheit, dass das nicht der Fall ist, können lediglich weitere Siegel auf der Produktverpackung, wie zum Beispiel „zertifizierte Naturkosmetik“, geben. Wenn diese nicht zu finden sind, gilt es, mit Hilfe der Inhaltstoffliste Klarheit zu schaffen.

Die inneren Alarmglocken sollten beispielsweise bei diesen Begriffen schrillen:

  • Inhaltsstoffe mit den Wortendungen –cone oder –xane, wie Dimethicone, Cyclomethicone, Polysiloxane … (Silikone)
  • Mineral Oil, Paraffinum Liquidum, Petrolatum, Paraffin Wax … (Paraffine)
  • Methyl- und Ethylparaben, Butyl- und Propylparabene … (Parabene)
  • Sodium Lauryl Sulfate (SLS), Sodium Laureth Sulfate (SLeS), Ammonium Lauryl Sulfate (ALS) (Sulfate/aggressive Tenside)
  • Stearyl Alkohol, Isopropyl Alkohol, Alkohol Denat … (Alkohole)
  • Propylene Glycol, Methylisothiazolinone, DMDM Hydantoin … (Konservierungsstoffe)
  • Citral, Coumarin, Benzyl Cinnamate, Citronellol, Butylphenyl Methylpropional (Lilial) … (synthetische Duftstoffe)

Zusammengefasst: Darauf sollten Sie beim Kauf von veganen Shampoos achten

Wenn Sie planen, auf vegane Shampoos umzusteigen, kann es manchmal gar nicht so einfach sein, das Passende zu finden, denn viele Hersteller schmücken ihre Produkte mit einer Vielzahl mehr oder weniger zuverlässiger Prädikate.

Wir möchten Ihnen mit der folgenden Schlagwortliste dabei helfen, das optimal auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte vegane Shampoo zu finden. Achten Sie auf:

  • 100 Prozent vegan und ohne Tierversuche hergestellt (belegt durch entsprechende Siegel)
  • frei von synthetisch hergestellten Zusätzen (belegt durch Natur- oder Bio-Kosmetik-Siegel)
  • Verträglichkeit dermatologisch getestet
  • Pflanzenextrakte aus kontrolliert biologischem Anbau oder Wildsammlung
  • faires Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Marke/Hersteller mit gutem Ruf
  • Made in Germany
  • positive seriöse Erfahrungsberichte von echten Nutzern

Fazit: Vegane Shampoos sind mehr als nur ein Trend

Wer einen Beitrag zum Schutze der Tierwelt leisten möchte, muss nicht zwangsläufig zum Veganer oder Vegetarier werden. Immer mehr Hersteller mit der Unternehmensphilosophie, auf tierische Rohstoffe zu verzichten, schießen aus dem Boden, sodass die Auswahl an veganen Kosmetik- und Pflegeprodukten immer größer wird.

Aber auch Marken, die schon seit vielen Jahren unter der Prämisse vegan und tierversuchsfrei produzieren, rücken in den Mittelpunkt. Beste Beispiele hierfür sind die von uns vorgestellten Labels SANTE Naturkosmetik oder die kleine, traditionsreiche Manufaktur myrto-naturalcosmetics.

Sogar in die Drogeriemärkte hat der Trend schon lange Einzug gehalten, beispielsweise in Gestalt von Produkten von alverde. Wir können, unter den Gesichtspunkten des Tierschutzes, für diese Art von Shampoos eine gerechtfertigte Kaufempfehlung aussprechen.

Davon unabhängig raten wir zu einer ausgewogenen Versorgung des Körpers mit Vitaminen, Spurenelementen und Aminosäuren, die ein gesundes Haarwachstum positiv beeinflussen.

Die Cosphera Haar-Vitamine Kapseln sind hierfür die ideale Wahl, da das Nahrungsergänzungsmittel über 20 hochdosierte Mikronährstoffe pro Kapsel enthält und daneben vollständig auf künstliche Zusätze verzichtet.

Da darüber hinaus keinerlei tierische Materialien zum Einsatz kommen, geht das Präparat optimal mit einer veganen Haarpflege einher.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here