Eine samtige und geschmeidige Haut fühlt sich nicht nur gut an, sondern ist auch weniger anfällig für negative Einflüsse von außen und strahlt Gesundheit und Vitalität aus.

Neben der Gesichtspflege sollte daher auch die Pflege des restlichen Körpers nicht vernachlässigt werden, damit Sie sich dauerhaft in Ihrer eigenen Haut wohlfühlen können.

Am besten eignen sich dafür sogenannte Bodylotions, die speziell für die Bedürfnisse der Haut an Rumpf, Armen und Beinen entwickelt wurde. Wir haben Ihnen die fünf besten Körperlotionen vorgestellt, mit denen Sie sich und Ihrer Haut etwas Gutes tun können.

Vorgestellt: Die besten ​Bodylotions im Vergleich

Unsere Wahl
Bild
WELEDA Bio Sanddorn Reichhaltige Pflegelotion,...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Bild
lavera Beruhigende Bodylotion Lavendel & Aloe Vera ∙...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Bild
Naturkosmetik Bodylotion vegan Anti Aging mit BIO...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Bild
Urtekram Aloe Vera Körperlotion BIO, regenerierend,...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Bild
Neutrogena Norwegische Formel Bodylotion, Deep Moisture...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung

​Top-Produkt für die trockene Haut – die Weleda Sanddorn Pflegelotion

WELEDA Bio Sanddorn Reichhaltige Pflegelotion,...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Die Sanddorn Pflegelotion ist eine Bodylotion aus dem Hause Weleda. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Schweiz und führt ein breites Angebot an Kosmetikprodukten für Frauen, Männer und Kinder und darüber hinaus auch anthroposophische Arzneimittel.

Bei der Sanddorn Pflegelotion handelt es sich um einen Naturkosmetik-Artikel, für den Inhaltsstoffe aus biologisch-dynamischen Anbau stammen. Das Produkt ist sehr feuchtigkeitsspendend durch das enthaltende Sanddornöl, das die Haut zudem pflegt und belebt und erste Fältchen optisch etwas mildern soll. Vitamine und ungesättigte Fettsäuren unterstützen die Barrierefunktion der Haut und sorgen so für eine Extraportion Pflege.

Aufgrund der reichhaltigen Formel ist die Pflegelotion optimal für Personen mit trockenem bis sehr trockenem Hauttyp, aber weniger geeignet für Personen mit öliger Haut. Laut Weleda ist die Sanddorn Pflegelotion als optimal für die tägliche Körperpflege.

Die Bodylotion duftet nach Grapefruit, Orange und Mandarine und soll deshalb sowohl für Damen als auch für Herren geeignet sein. Der Geruch wird als aktivierend und fruchtig wahrgenommen und eignet sich für ein Unisex-Produkt.

Negativ zu bemerken sind bei dieser Pflegelotion zum einen der gehobene Preis, der das Produkt bei täglicher Anwendung nicht für alle Käuferschichten erschwinglich macht und der zeitaufwendige Auftrag: Die Weleda Sanddorn Pflegelotion lässt sich nicht mit wenigen Strichen auf der Haut verteilen und einarbeiten, sodass der Auftrag etwas Zeit in Anspruch nimmt.

​Vorteile

  • ​Sanddornöl aus biologisch-dynamischen Anbau
  • ​Vitamine und ungesättigte Fettsäuren für Pflege
  • ​frischer Zitrusduft
  • ​natürliche Inhaltsstoffe
  • ​für Männer und Frauen geeignet

​Nachteile

  • ​gehobener Preis
  • ​zieht nicht schnell ein

​Intensive Feuchtigkeitspflege für trockene Haut – die Lavera Bodylotion mit Bio-Lavendel und Bio-Aloe Vera

lavera Beruhigende Bodylotion Lavendel & Aloe Vera ∙...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Die Bodylotion Lavender Secrets von Lavera ist ein zertifiziertes Naturkosmetikprodukt.

Lavera wurde 1987 unter dem Namen Laverna gegründet und stellte Kosmetik auf natürlicher Basis her. Heute heißen Marke und Unternehmen Lavera und sind sowohl in Deutschland als auch international eine feste Größe auf dem Naturkosmetikmarkt.

Hauptwirkstoff der Lotion ist Lavendel, der mit seinem Duft sowohl den Geist als auch den Körper entspannen soll, während Aloe Vera die Haut lang anhaltend mit Feuchtigkeit versorgt. Aufgrund der Rezeptur wird der Duft der Lotion von Lavendel dominiert.

Künstliche Duft- und Farbstoffe finden bei der Bodylotion Lavender Secrets von Lavera keine Verwendung, sodass der Geruch sehr natürlich ist. Mitunter wird er aufgrund dessen allerdings weniger ein junges Publikum oder eine männliche Käuferschaft ansprechen.

Ebenfalls in der Rezeptur enthalten sind weitere Pflanzenöle, die die Haut zusätzlich nähren und in der Regeneration unterstützen sollen. Die Rohstoffe stammen zum Großteil aus kontrolliert biologischem Anbau.

Die Konsistenz der Bodylotion von Lavera ist sehr fest, wodurch sie beim Auftragen nicht kleckst. Allerdings dauert es etwas länger, bis die Lotion gut verteilt ist, sodass der Auftrag etwas Zeitaufwand mit sich bringt. Dafür zieht die Lotion schnell ein und zeigt sich als sanfte und ergiebige Pflege.

Die Hautverträglichkeit der Bodylotion Lavender Secrets wurde dermatologisch bewiesen. Das Produkt ist frei von genmanipulierten Inhaltsstoffen sowie zu 100 Prozent silikonfrei, paraffinfrei und mineralölfrei. Auch auf die Zugabe von synthetischen Konservierungsstoffen wird verzichtet. 

Allerdings enthält das Produkt Alkohol, sodass es für Personen mit hypersensibler Haut mitunter nicht geeignet sein kann. Das Hautpflegemittel ist frei von tierischen Bestandteilen und somit auch für Veganer geeignet.

​Vorteile

  • ​beruhigende Inhaltsstoffe wie Lavendel
  • ​Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
  • ​Unisexprodukt
  • ​Hautverträglichkeit dermatologisch bewiesen
  • ​Intensive Feuchtigkeit durch Aloe Vera

​Nachteile

  • ​Enthält Alkohol
  • ​Konsistenz sehr dickflüssig

​Anti-Aging mit Matcha – die Matcha Bodylotion von Vitura

Naturkosmetik Bodylotion vegan Anti Aging mit BIO...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Bei der Matcha Bodylotion von Vitura handelt es sich um eine rein pflanzliche Körperlotion, die neben Bio Matcha-Extrakt auch Bio-Sheabutter und weitere Pflegeöle aus biologischem Anbau enthält.

Allerdings sind neben Stoffen wie Jojobaöl und Arganöl auch potenzielle Allergene wie Sesamöl und Nussöl enthalten.

Vitura ist eine Marke aus dem Allgäu, die ihre Produkte in Deutschland fertigen lässt. Die Marke Vitura gehört zur gelee royale medien GmbH, die ihren deutschen Sitz in Hamburg hat und Naturkosmetik für Damen und Herren anbietet.

Die Matcha Bodylotion ist Teil einer genau aufeinander abgestimmten Pflegeserie mit Matcha als Hauptwirkstoff. Sie wird nicht speziell als Pflegeprodukt für Damen oder Herren ausgezeichnet und ist aufgrund ihres frischen Duftes durchaus als Unisex-Produkt zu verwenden.

Dieses soll einen Anti-Aging-Effekt bewirken und die Haut vor oxidativem Stress schützen, sie beruhigen und die Zellaktivität ankurbeln. Das Produkt wurde dermatologisch getestet und ist frei von Silikonen, Paraffinen, Mineralölen, Parabenen und PEG.

Im Auftrag zeigt sich die Bodylotion unkompliziert: sie lässt sich leicht dosieren und mit wenigen Strichen auftragen. Sie zieht schnell ein, riecht frisch und hinterlässt keine klebrigen Rückstände auf der Haut, sodass sie auch für Menschen mit wenig Zeit gut geeignet ist.

Die Lotion weist eine grüne Färbung auf und lässt sich daher gut dafür nutzen, den Körper wirklich gleichmäßig einzucremen. Allerdings enthält die Matcha Bodylotion von Vitura den Farbstoff Tartazin, der vom Bundesamt für Risikoforschung als gesundheitlich bedenklich eingestuft wurde, weil er in Verdacht steht, Krebs zu erzeugen.

​Vorteile

  • ​leicht zu dosieren
  • ​zieht schnell ein
  • ​angenehmer Duft
  • ​frei von Silikonen, Paraffinen und Mineralöle
  • ​Anti-Aging-Effekt durch Matcha

​Nachteile

  • ​enthält potenzielle Allergene
  • ​enthält einen fragwürdigen Farbstoff

​Regeneration durch Aloe Vera – die Bodylotion von Urtekram

Urtekram Aloe Vera Körperlotion BIO, regenerierend,...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Die Bodylotion Aloe Vera von Urtekram ist Teil einer speziellen Pflegeserie auf der Basis von Aloe Vera, die sich vor allem durch ihren regenerierenden Effekt auszeichnet.

Urtekram ist eine Marke des skandinavischen Unternehmens Urtekram International A/S. Urtekram vertreibt zertifizierte Naturkosmetik, zertifiziert durch EcoCert Cosmos Organic, die in Dänemark entwickelt und hergestellt wird.

Die Bodylotion von Urtekram enthält einen besonders hohen Anteil an Aloe Vera und soll die Haut dadurch mit Feuchtigkeit versorgen und bei der Regeneration unterstützen.
Weitere Inhaltsstoffe wie Sheabutter, Olivenöl und Aprikosenkernöl pflegen und nähren die Haut ebenfalls. Alle Zutaten sind rein pflanzlich und das Produkt ist bio und tierversuchsfrei.

Zudem ist die Aloe Vera Bodylotion frei von Silikonen, Paraffinen und Stoffen auf Mineralöl-Basis, hält dafür allerdings nach Anbruch aber auch nur bis zu sechs Monate.

Durch die Zugabe von Orangenextrakten erhält die Lotion eine frische Zitrusnote, sodass sie üblicherweise sowohl von Frauen als auch von Männern verwendet werden kann.

Sie kommt in einem praktischen Pumpspender, mit dem sich das Produkt perfekt dosieren lässt. Bemängelt wird allerdings, dass es sich um eine Verpackung aus Plastik handelt.

​Vorteile

  • ​Unisexprodukt
  • ​frischer Orangenduft
  • ​Silikonfrei, Paraffinfrei und Mineralölfrei
  • ​regenerierend
  • ​zertifizierte Naturkosmetik auf pflanzlicher Basis

​Nachteile

  • ​Plastikverpackung
  • ​Hält nur sechs Monate

​Für die ganze Familie – die Neutrogena Deep Moisture Bodylotion Sensitive

Neutrogena Norwegische Formel Bodylotion, Deep Moisture...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Die Deep Moisture Bodylotion Sensitive von Neutrogena richtet sich gezielt an Personen mit empfindlicher Haut und sensiblem Geruchssinn, da sie frei von Parfümen ist und speziell auf die Bedürfnisse von diesem Hauttyp hin entwickelt wurde.

Die amerikanische Marke Neutrogena wurde in der Schweiz gegründet und bietet neben ihren international bekannten Hautpflegeprodukten auch Haarpflegeprodukte sowie weitere Kosmetika an.

Die Deep Moisture Bodylotion Sensitive ist ein Unisexprodukt, das sich aufgrund des neutralen Geruchs nicht nur von Herren und Damen, sondern auch von Kindern verwenden lassen soll. Es ist für Personen mit trockener oder sensibler Haut geeignet und soll die Haut bis zu 24 Stunden mit Feuchtigkeit versorgen.

Dank des praktischen Pumpspenders lässt sich die Lotion leicht dosieren und mehrere Personen können das Produkt problemlos verwenden, ohne die Haltbarkeit durch Kontakt mit der Haut zu beeinträchtigen.

Allerdings kann aufgrund des Spenders nicht das gesamte Produkt aus der Verpackung entnommen werden. Diese muss zum Ende aufgeschnitten werden, da sonst ein Rest der Bodylotion in der Verpackung verbleibt.

Negativ zu bemerken ist ferner, dass die Deep Moisture Bodylotion Sensitive diverse Inhaltsstoffe enthält, die als gesundheitlich bedenklich gelten oder aus anderen Gründen in der Kritik stehen, wie beispielsweise Palmöl, Mikroplastik oder Paraffine.

Zur optimalen Anwendung sollte das Produkt direkt nach dem Baden oder Duschen auf dem Körper aufgetragen werden. Da diese Bodylotion von Neutrogena schnell einzieht und keinen Film auf der Haut hinterlässt, ist ein umgehendes Bekleiden im Anschluss problemlos möglich. Allerdings ist die Lotion eher dickflüssig und das gleichmäßige Auftragen erfordert etwas Zeit.

​Vorteile

  • ​für die ganze Familie geeignet
  • ​duftneutral
  • ​24 Stunden Feuchtigkeit
  • ​für trockene und sensible Haut
  • ​dermatologisch getestet

​Nachteile

  • ​Restprodukt verbleibt in Tube
  • ​enthält gesundheitlich bedenkliche Inhaltsstoffe

​Bonusprodukt für optimale Feuchtigkeit – die Hyaluron Performance Creme von Cosphera

Cosphera - Hyaluron Performance Creme 50 ml - vegane...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Bei der Hyaluron Performance Creme von Cosphera, einer Marke der H1 Performance GmbH, die ihren Sitz in der österreichischen Stadtgemeinde Köflach in der Steiermark hat, handelt es sich um eine Feuchtigkeitscreme.

Diese können Sie sowohl als Tages- und Nachtpflege ergänzend zu Ihrer gewählten Bodylotion verwenden, um nicht nur die Haut am Körper optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen, sondern auch an empfindlichen Körperpartien. Besonders empfehlenswert ist die Hyaluron Performance Creme von Cosphera für das Gesicht und die Augenpartie.

Empfinden Sie aber Ihre Bodylotion als nicht reichhaltig genug, etwa im Winter oder wenn Ihre Haut aufgrund anderer Einflüsse besonders anspruchsvoll oder empfindlich ist, können Sie auch sensible Bereiche wie Hals und Dekolleté mit der Creme versorgen. Auch die beanspruchte Haut an den Händen können Sie hiermit sehr gut unterstützen.

Dank der hohen Dosierung an Hyaluronsäure eignet sich die Hyaluron Performance Creme perfekt als Anti-Aging-Produkt, das die haut lang anhaltend mit Feuchtigkeit versorgt und optisch strafft. Sie wirkt Falten, Altersflecken und Augenringen entgegen und zeichnet sich durch einen optischen Soforteffekt aus, der mehrere Stunden anhalten kann.

Neben Hyaluronsäure enthält die Creme auch Lecithin, Zitronen- und Orangenöl in Bio-Qualität und Traubenkernextrakt, sowie Vitamin E.

Die Hyaluron Performance Creme von Cosphera eignet sich für verschiedene Hauttypen wie die reife, die trockene und die Mischhaut. Allein für die ölige Haut ist die Creme nicht geeignet.

Das Produkt soll aufgrund seines Zitrusgeruchs für Männer und Frauen geeignet sein; allerdings wird der Duft mitunter als zu stark empfunden, weshalb die Creme möglicherweise nicht für empfindliche Personen geeignet ist.

Die Creme wird aus rein pflanzlichen Inhaltsstoffen gefertigt und ist somit für Veganer geeignet.

​Vorteile

  • ​Anti-Aging-Effekt durch Hyaluronsäure
  • ​wirkt Falten, Augenringen und Altersflecken entgegen
  • ​für Männer und Frauen geeignet
  • ​enthält Vitamin E
  • ​auch für reife Haut

​Nachteile

  • ​nicht für ölige Haut
  • ​starker Zitrusduft

​Was ist eine Bodylotion und inwiefern unterscheidet sie sich von einer Creme oder Körperbutter?

In der Sparte der Körperpflege-Produkte finden sich zahlreiche Unterkategorien. Creme, Lotion, Butter und Milch sollen alle die Haut des Körpers pflegen und mit Feuchtigkeit versorgen, doch es gibt Unterschiede.

Generell bilden bei fast allen Pflegeprodukten für den Körper eine Fettphase und eine Wasserphase den Grundstein. Verbunden wird das Ganze in der Regel durch Emulgatoren, die aus den Phasen eine geschmeidige Masse machen.

Der Wasserteil versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, der Fettteil ersetzt Lipide und nährt und pflegt die Haut.

Die Produkte für die Körperpflege unterscheiden sich vor allem durch ihre Konsistenz.

Sowohl Creme für den Körper als auch Body-Butter sind meist sehr fest und reichhaltig und lassen sich gut auf bestimmten Stellen punktuell auftragen. Bodybutter wird häufig auf Basis natürlicher Stoffe wie Kakao- oder Sheabutter hergestellt und versorgt die Haut mit ungesättigten Fettsäuren.

Noch fester ist meist die Salbe, die sich mitunter nur mit etwas Zeitaufwand verteilen lässt. Dafür ist sie ideal, um pointiert Stellen zu pflegen, da sie nicht verläuft oder sich auf andere Körperstellen ausbreitet.

Eine Lotion hat einen höheren Wasseranteil als Bodybutter oder Creme und ist daher weniger schwer. Sie weist eine dünnflüssigere Konsistenz auf, wodurch sie ideal dafür ist, größere Areale einzucremen.

Sie lässt sich leicht verteilen und gleichmäßig auftragen und versorgt mit ihrer Wasser-Öl-Emulsion trotz leichter Formel die Haut sowohl mit hydrierenden als auch mit pflegenden Substanzen.

Dadurch, dass die Lotion so leicht ist, zieht sie schnell ein und hinterlässt keinen fettenden Film auf der Haut.

Das macht sie zur idealen Wahl für die Pflege des Körpers, da Sie ohne lange Wartezeit nach dem Eincremen wieder Ihre Kleidung anziehen können, ohne dass ein unangenehmes Hautgefühl entsteht oder Sie Gefahr laufen, Ihre Kleidung zu beschmutzen.

Durch das leichte Hautgefühl und die vergleichsweise leichte Formel ist die Bodylotion auch die ideale Pflege, wenn es draußen sehr warm ist.

​Wer unter sehr trockener Haut leidet, sollte zu einer reichhaltigeren Bodymilk greifen, die meist einen höheren Fettgehalt hat oder eine spezielle Bodylotion für den trockenen Hauttyp wählen.

​Welche Stoffe finden sich in einer klassischen Bodylotion?

Als Grundsubstanz wird für eine klassische Bodylotion meist gereinigtes Wasser verwendet. Um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, wird der Lotion meist auch ein entsprechender Feuchtigkeitsträger beigemischt, wie etwa Glyzerin oder Milchsäure.

Diese Stoffe hydrieren die Haut nicht nur, sondern verbessern auch die Elastizität und sorgen für ein angenehmes Körpergefühl.

Ebenfalls gerne verwendet werden Stoffe, die größerer Mengen an Wasser binden können und sich deshalb besonders häufig in Bodylotions finden lassen, die für die Bedürfnisse trockener Haut konzipiert wurden.

Dazu zählt beispielsweise die Hyaluronsäure, die im steigenden Alter nicht mehr im ausreichenden Maße vom Körper selbst gebildet werden und dann über eine Bodylotion zugeführt werden kann.

Auch Urea, ein Harnstoff, eignet sich sehr gut, um die trockene oder reife Haut zu pflegen, denn auch dieser Stoff bindet große Mengen an Feuchtigkeit.

Ein klassischer Bestandteil einer Bodylotion sind Emulgatoren, die die Wasserphase und die Fettphase der Pflegecreme miteinander verbinden. Einige Personen können auf Emulgatoren jedoch mit einer Kontaktallergie reagieren; in diesem Fall wäre ein Gel empfehlenswerter.

Auch Konservierungsstoffe bilden vielfach einen Teil der Rezeptur der Lotions, machen sie diese doch länger haltbar und verhindern, dass Viren und Bakterien die Wirkung der Lotion zunichtemachen.

Wer auf Konservierungsstoffe verzichten möchte, wählt eine Bodylotion aus dem Segment der Naturkosmetik. Hier wird zur Konservierung auf natürliche Inhaltsstoffe gesetzt. Diese Produkte müssen allerdings meist deutlich schneller verbraucht werden.

Zudem finden sich mittlerweile auch in konventioneller Kosmetik Produkte, die auf den Einsatz von Parabenen und anderen synthetischen Konservierungsstoffen verzichten.

Welche Stoffe sollte meine Bodylotion besser nicht enthalten?

Jeder Mensch stellt individuelle Anforderungen an seine Pflegeprodukte und jede Haut hat andere Bedürfnisse. Dennoch haben sich einige Stoffe als gesundheitlich bedenklich oder zumindest für Personen mit empfindlicher Haut als schwierig erwiesen:

Da Parabene mitunter das als gesundheitlich bedenklich eingestufte Formaldehyd abspalten können, sehen viele Firmen mittlerweile davon ab, diese Stoffe zur Konservierung der Lotion einzusetzen.

Parrafine gehörten Jahrzehnte lang zur Standardformel vieler Cremes und Lotions, stehen aber unter dem Verdacht, die Haut beim Atmen zu behindern.

Zudem besteht möglicherweise das Risiko, dass das Produkt aus Erdöl das menschliche Immunsystem stören und negativ beeinflussen kann, sodass Sie lieber zu Produkten ohne Stoffen auf Mineralöl-Basis greifen sollten.

Wenn Sie Veganer sind oder zu Allergien neigen, sollten Sie bei der Wahl Ihrer Bodylotion darauf achten, ein Mittel ohne Lanolin in der Rezeptur auszusuchen. Lanolin wird auch Wollwachs oder Wollfett genannt und wird gern als Grundlage für Salben und Cremes verwendet.

Allerdings ist Lanolin in der Regel tierischen Ursprungs und kann bei Personen mit empfindlicher Haut eine Kontaktallergie auslösen.

Ebenfalls für Allergiker und empfindliche Personen kritisch sind synthetische Duft- oder Farbstoffe. Wählen Sie in diesem Fall lieber ein parfümfreies Mittel oder ein Produkt, das seinen Duft aufgrund ätherischer Öle erhält.

Bodylotions, die schnell in die Haut einziehen, enthalten häufig PEG, also Polyethylenglycol. PEGs stehen im Verdacht, die Hautstruktur aufzuweichen, sodass die in der Lotion enthaltenden Stoffe ungefiltert in den Körper eindringen können. Zudem können sie ebenfalls Allergien auslösen.

Welche Arten von ​Körperlotion sind auf dem Markt erhältlich?

Auf dem Markt findet sich eine Vielzahl unterschiedlichster Bodylotions, vom preisgünstigen Drogerieprodukt bis hin zur Lotion aus einer High-End-Pflegeserie namhafter Kosmetikmarken. Nicht nur in puncto Preis und Design bietet sich Ihnen eine große Auswahl, sondern auch bezüglich des Typs.

Es gibt Bodylotions für die unterschiedlichen Hauttypen und zudem Produkte für bestimmte Personengruppen mit besonderen Bedürfnissen, wie etwa Schwangere, Stillende, Kinder und Babies oder Personen mit sehr empfindlicher oder zu Allergie neigender Haut.

Darüber hinaus werden im Handel Bodylotions mit bestimmten Zusatzfaktoren angeboten: So gibt es beispielsweise Bodylotions gegen die Hautalterung, die sich häufig auch mit anderen Anti-Aging-Produkten aus der gleichen Pflegeserie kombinieren lassen und straffende Körperlotionen.

Auch Produkte mit Bräunungseffekt oder After-Sun-Lotions sind im Handel zu finden. Ebenfalls angeboten werden spezielle Schimmer-Lotions, die nicht nur einen pflegenden, sondern auch einen schmückenden Aspekt beinhalten.

Bodylotions für die reifere Haut

Wenn Sie Ihre reife Haut mit einer Bodylotion pflegen wollen, sollten Sie ein spezielles Produkt wählen, dass die dünner werdende Haut mit pflegenden Wirkstoffen unterstützt und mit Stoffen wie Hyaluronsäure die Elastizität und Straffheit der Haut begünstigt.

Straffende Bodylotions, die beim Auftragen auch die Blutzirkulation anregen, können hier wirkungsvolle Helferchen aus dem Bereich der Anti-Aging-Kosmetik sein.

Die Haut wird im Alter mitunter weniger gut mit Feuchtigkeit versorgt, wird dünner und trockener und stellt daher andere Ansprüche an eine Lotion als noch in jungen Jahren.

Neben einer Extraportion Feuchtigkeit sollte die Bodylotion besonders sanft sein, um den empfindlichen Säureschutzmantel der Haut nicht zu beeinträchtigen. Achten Sie daher auf einen hautnahen pH-Wert und vermeiden Sie alle Produkte mit gesundheitlich bedenklichen Stoffen.

Hat die trockener werdende Haut bei Ihnen bereits zu Irritationen geführt, wie etwa einem Spannen oder Juckenden, sollten Sie unbedingt zu sehr milden Produkten ohne reizende Duft- oder Farbstoffe greifen. Im Fachhandel sind auch Lotionen für die empfindliche und gereizte Haut erhältlich.

Zudem werden mittlerweile Bodylotions angeboten, die speziell auf die Bedürfnisse der Haut von Senioren hin entwickelt worden sind.

Gibt es Bodylotions für Personen mit empfindlicher Haut?

Neben Bodylotions für Personen mit trockener oder öliger Haut gibt es natürlich auch Körperlotionen für Menschen mit empfindlicher Haut.

Leiden Sie unter einer Hautkrankheit wie Neurodermitis oder Psoriasis sollten Sie vor der Verwendung eines Pflegeprodukts bei Bedarf Rücksprache mit dem behandelnden Arzt halten und am besten ein Spezialprodukt verwenden.

Haben Sie eine sensible Haut, die leicht zu Irritationen wie Rötungen, Jucken oder Spannen neigt, wählen Sie eine milde Bodylotion mit natürlichen Zutaten, am besten aus biologischem Anbau. Achten Sie auch darauf, dass keine reizenden Stoffe enthalten sind und das Produkt dermatologisch geprüft wurde.

Vermeiden Sie Stoffe, die dafür bekannt sind, Kontaktallergien auslösen zu können und testen Sie Ihre neue Lotion immer erst an einer Hautstelle, bevor Sie sie flächendeckend auftragen.

Bodylotions für Schwangere und Mamis

Für werdende Mütter gibt es in Drogerien und auch in der Apotheke mittlerweile ein breites Angebot an pflegenden Bodylotions, die auf die besonderen Bedürfnisse der Haut in dieser für den Körper so anspruchsvollen Zeit eingehen.

So sollen manche der Lotions Dehnungsstreifen effektiv vorbeugen und die Haut dabei unterstützen, sich zu dehnen und an die Belastung anzupassen.

Zudem wird bei der Zusammenstellung der Inhaltsstoffe in der Regel von den Herstellern große Sorgfalt darauf verwendet, dass in der Rezeptur keine gesundheitlich bedenklichen Zutaten enthalten sind.
Stattdessen greifen die Marken bei der Kreation gerne auf natürliche Inhaltsstoffe, am besten aus biologischem Anbau, zurück. Auf diese Weise können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihrem kleinen Schatz keinen Schaden zufügen und sich sorgenfrei pflegen.

Auch nach der Schwangerschaft sollten Mütter darauf achten, keine Produkte zu verwenden, die in irgendeiner Form schädlich für ihren Nachwuchs sein könnten.

Deshalb sind auch in der Stillzeit spezielle Mami-Produkte mitunter von Vorteil, da auch hier darauf geachtet wird, dass die Inhaltsstoffe auf die besonderen Ansprüche von Mutter und Kind hin ausgewählt werden.

Zudem sollen viele der Produkte für stillende Mütter die Haut bei der Rückbildung unterstützen.

​Körperlotionen für Männer

Natürlich können auch Männer zu Bodylotions mit blumigen Duft greifen.

Meist sind diese Produkte allerdings speziell auf die Bedürfnisse der weiblichen Haut hin konzipiert worden und da die männliche Haut deutlich dicker und weniger empfindlich ist als die von Frauen, kann ein Männerprodukt sinnvoll sein.

Zudem unterscheidet sich auch das männliche Bindegewebe in seinem Aufbau von dem weiblichen Bindegewebe, sodass die Ansprüche von einer männlichen Zielgruppe an Bodylotion meist anders sind, als die einer weiblichen.

Bodylotions für Männer sind in der Regel weniger reichhaltig, da die männliche Haut mehr Talg produziert. Zudem wird gerne zu erfrischenden und kühlenden Inhaltsstoffen gegriffen und die Betonung liegt neben der Versorgung mit Feuchtigkeit auf Frische.

Die Pflege sollte nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen, sodass die Lotions meist schnell einziehen, nicht nachfetten und generell leicht und angenehm auf der Haut sind.

Die verwendeten Aromen sind meist herber und schärfer als bei den Produkten für Damen und auch die Gestaltung der Verpackung soll die männliche Zielgruppe gezielt ansprechen.

Wann und wie benutze ich eine ​Körperlotionen?

Üblicherweise werden Bodylotions direkt nach dem Waschen, also nach dem Bad oder nach dem Duschen, aufgetragen. Je nach Produkt sollten Sie Ihre Haut dafür gründlich abtrocknen oder aber etwas Restfeuchtigkeit auf der Haut lassen, die dann von der Bodylotion eingeschlossen wird.

Wichtig ist, dass Ihre Haut gut gereinigt ist, sodass mit der Lotion nicht alte Hautpartikel oder Schmutz mit eingeschlossen werden, die zu Unreinheiten oder Entzündungen führen können. Je nachdem, wie trocken Ihre Haut ist, wählen Sie die Menge der zu verwendenden Lotion.

Für Personen mit normaler Haut wird üblicherweise ein Esslöffel Lotion als Richtlinie verwendet. Haben Sie allerdings raue Stellen, etwa an Knien und Ellenbogen oder den Schienbeinen, kann eine Extraportion Pflege hier durchaus ratsam sein.

Entnehmen Sie die Lotion immer mit sauberen Händen, um die Wirksamkeit und die Haltbarkeit des Produkts nicht negativ zu beeinflussen.

Tragen Sie die Bodylotion anschließend mit sanften Bewegungen auf. Ideal sind kreisende Bewegungen, die die Blutzirkulation anregen und das Bindegewebe dadurch unterstützen können.
Wenn Sie einen zusätzlichen Pflegeeffekt wünschen, können Sie für den Auftrag statt Ihrer Hände auch einen speziellen Handschuh mit Noppen verwenden, der Ihnen gleich ein angenehmes Massageerlebnis bietet und die Haut zusätzlich anregt.

Ideal ist es auch, vor dem Auftragen der Bodylotion von Zeit zu Zeit ein Körperpeeling durchzuführen.
Dann ist die Haut optimal vorbereitet und kann die Nährstoffe der Lotion sehr gut aufnehmen.

Tragen Sie die Lotion morgens nach dem Duschen auf, achten Sie darauf, ein Produkt zu verwenden, dass schnell einzieht. Auf diese Weise können Sie sich umgehend anziehen und es entsteht keine Wartezeit, die Sie in Ihrem eng getakteten Tagesablauf behindert.

Worauf sollte ich beim Kauf einer guten Bodylotion achten?

Wenn Sie sich mit einer Bodylotion etwas Gutes tun wollen, sollten Sie Ihre Kaufentscheidung gut überdenken. Schließlich cremen Sie einen Großteil Ihres größten Organs täglich mit diesem Produkt ein.

Wählen Sie zunächst eine Lotion anhand Ihres Hauttyps aus: Im Handel finden sich Produkte für trockene, ölige und reife Haut. Für die Männerhaut gibt es ebenfalls spezielle Produkte, die genau auf die Anforderungen der männlichen Hautstruktur abgestimmt sind.

Zudem sollten Sie die Jahreszeit beachten, beziehungsweise wie das Klima an Ihrem primären Aufenthaltsort ist: Bei höheren Temperaturen benötigt auch die Haut am Körper weniger Unterstützung, weshalb Sie dann auf eine leichtere Pflege umsteigen können.

Gerade bei feuchtwarmen Wetter ist es ratsam, eine kühlende Lotion oder sogar ein Gel zu wählen, dass erfrischen Inhaltsstoffe aufweist und unbedingt darauf zu achten, nur Produkte zu wählen, die die Haut atmen lassen.

Zudem empfinden viele Leute bei hohen Temperaturen auch Pflegeprodukte mit starken Duftstoffen als unangenehm.

Ist die Sonneneinstrahlung noch nicht zu stark, können Sie Ihre Haut mit einer Bodylotion mit UV-Schutz vor der Sonne schützen. Diese Produkte sind ideal, wenn Sie normalerweise noch nicht zur Sonnencreme greifen würden, Ihre Haut aber trotzdem schützen möchten.

In der kalten Jahreszeit darf die Pflege gerne etwas reichhaltiger ausfallen, insbesondere dann, wenn Sie zu trockener Haut neigen.
Vielfach werden dann wärmende Inhaltsstoffe und Düfte als sehr angenehm empfunden.

Erwarten Sie noch zusätzliche Pflegeleistungen von Ihrer Bodylotion wie etwa eine Straffung des Gewebes, können Sie aus einem großen Angebot an Pflegeprodukten wählen. Zudem sollten Sie immer darauf achten, dass in der Rezeptur nur qualitativ hochwertige Zutaten verwendet werden und Sie alle Stoffe gut vertragen.

Ebenfalls nicht zu vernachlässigen ist das persönliche Empfinden beim Verwenden der Lotion.

Hautgefühl und Duft sind ganz entscheidend. Schließlich möchten Sie sich selbst gut riechen können und eine Lotion finden, die schnell und gut einzieht, nicht nachfettet und keine klebrigen Rückstände auf der Haut hinterlässt.

Unser Urteil: Das ist die beste Bodylotion

Unser Vergleichssieger unter den fünf besten vorgestellten Körperlotionen ist ganz klar die Sanddorn Pflegelotion von Weleda.

Sale
WELEDA Bio Sanddorn Reichhaltige Pflegelotion,...
3.122 Reviews

Da es sich bei der Pflegelotion um Naturkosmetik mit Inhaltsstoffen aus biologisch-dynamischen Anbau handelt, erhalten Sie ein qualitativ hochwertiges Produkt mit gesundheitlich unbedenklichen Zutaten, die auch für empfindliche Personen geeignet sind.

Auch in seiner Wirkungsweise weiß die Sanddorn Pflegelotion von Weleda auf voller Linie zu überzeugen, denn das Sanddornöl wirkt extrem hydrierend und ist somit ideal für die trockene, sehr trockene oder reife Haut.

Personen mit reifer Haut profitieren auch von dem leichten Anti-Aging-Effekt, der der Pflegelotion zugeschrieben wird. Darüber hinaus ist das Öl nicht nur feuchtigkeitsspendend, sondern pflegt und belebt die Haut zusätzlich, ebenso wie weitere enthaltende pflanzliche Öle.

Die Weleda Lotion zeichnet sich zudem dadurch aus, dass sie aufgrund des Zitrusdufts als Unisexprodukt konzipiert wurde und sowohl für Damen als auch Herren für die tägliche Pflege geeignet ist.

Ebenfalls positiv hervorzuheben ist die Lavender Secrets Bodylotion aus dem Hause Lavera. Auch hier handelt es sich um Naturkosmetik, die bestens auf die Bedürfnisse trockener Haut abgestimmt ist.

Die Bodylotion ist ebenfalls für den täglichen Gebrauch bestimmt und überzeugt durch hochwertige Zutaten in Bio-Qualität, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und sie zusätzlich beruhigen. Allerdings hat das Produkt einen sehr markanten Lavendelgeruch, der ein weniger breites Publikum anspricht und nicht so frisch wirkt.

Zudem wird bei der Bodylotion Lavender Secrets anders als bei der Sanddorn Pflegelotion von Weleda kein Anti-Aging-Effekt erwartet, weshalb Letztere klarer Favorit bleibt.

Kombinieren Sie diesen mit der Hyaluron Performance Creme von Cosphera, versorgen Sie Ihren Körper von Kopf bis Fuß mit einer optimal abgestimmten Pflege und halten Ihre Haut hydriert, elastisch und glatt.

Eine Kombination von Bodylotion und Hyaluron Performance Creme ist vor allem dann ideal, wenn Sie sehr empfindliche Haut haben und sensible Partien mit einer Extraportion Pflege versorgen wollen.

Auch in den kälteren Monaten kann eine ergänzende Pflege mit der Hyaluron Performance Creme auch außerhalb der Gesichtspartie angezeigt sein. Leiden Ihr Hals, Ihr Dekolleté oder Ihre Hände unter den Witterungseinflüssen, können Sie Schäden und vorzeitiger Hautalterung mit der Anti-Aging-Pflege von Cosphera vorbeugen.

Werbung: Dieser Beitrag enthält bezahlte Produktplatzierung der H1 Performance GmbH

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here