Im Alter nehmen Straffheit und Spannkraft der Haut zunehmend ab. Der Auslöser dafür ist der natürliche Rückgang von Kollagen in den tiefen Hautschichten. Mit Kollagen-Kapseln und -Pulvern kann der Körper jedoch aktiv bei der Kollagen-Produktion unterstützt werden.

Das Ergebnis: Straffere Haut und weniger Falten. Wir haben einige Kollagen-Pulver und -Kapseln auf dem Markt genauer untersucht und verglichen. Außerdem gehen wir darauf ein, was Verbraucher beim Kauf eines Kollagen-Präparats alles beachten sollten.

Vorgestellt: Das sind die besten Kollagen Kapseln und Pulver

Unsere Wahl
Bild
Collagen Pulver 1kg - Kollagen Hydrolysat Peptide -...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Zusätzlich: Hyaluron für noch bessere Wirkung
Bild
Hyaluronsäure Kapseln - Hochdosiert mit 395 mg pro...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Bild
VivaNutria Collagen Softgels, hydrolysiertes Kollagen,...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Bild
VEGAVERO Collagen Complex | 100% VEGAN - nicht aus...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Bild
Doppelherz Kollagen 11000 Plus system Ampullen 30X25 ml
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung

Unser Favorit: Wehle Sports Kollagen Pulver

Collagen Pulver 1kg - Kollagen Hydrolysat Peptide -...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Wehle Sports stellt sein Kollagen-Pulver in Deutschland her und lässt dieses mehrfach zertifizieren, unter anderem nach GMP-, ISO 9001- und HACCP-Standards, was eine schadstoffkontrollierte Herstellung nach höchsten Qualitätsstandards sicherstellen soll.

Das einzige Pulver in unserem Vergleich kommt in einem 1-Kilogramm-Beutel und weist anders als alle anderen Vergleichskandidaten keinen einzigen Zusatzstoff auf.

Der Inhalt besteht tatsächlich aus 100 Prozent Kollagen-Hydrolysat, weshalb das Unverträglichkeitspotential niedriger ist als bei allen anderen Präparaten.

Außerdem weist der Hersteller als einziges explizit die Kollagen-Typen in seinem Produkt aus, in diesem Fall Typ I, II und III. Diese Kombination soll dafür sorgen, dass das Pulver sowohl die Haut- als auch die Knorpelgesundheit positiv beeinflusst.

Die Kehrseite der Reinheit des Inhalts ist die, dass das Präparat dem Körper keine weiteren Vitamine und Nährstoffe zur Verfügung stellt, die einen positiven Einfluss auf die Hautgesundheit ausüben könnten.

Die Herstellerempfehlung für die Dosierung liegt bei täglich 10 bis 30 Gramm über den Tag verteilt, was die höchste empfohlene Tagesdosis im gesamten Vergleichsfeld darstellt. Wie bei den VivaNutria Softgels fehlt auch hier eine Erläuterung, die bei der individuellen Dosisfindung hilft.

Für die Einnahme sollte das Pulver in Getränken oder flüssigen Nahrungsmitteln wie Suppen oder Soßen aufgelöst werden. Der Hersteller verspricht, dass das Pulver geschmacksneutral ist und daher den Geschmack der Lebensmittel nicht verändert.

​Vorteile

  • ​100 Prozent Kollagen
  • ​Mehrfach zertifizierte Herstellung in Deutschland
  • ​Mit Kollagen-Typen I, II und III
  • ​Höchste Kollagentagesdosis im Vergleichsfeld

​Nachteile

  • ​Ohne zusätzliche Nährstoffe
  • ​Individuelle Tagesdosis nicht einleuchtend

Noch besser wirkt Kollagen in Kombination mit Hyaluron: Cosphera Hyaluronsäure Kapseln

Cosphera - Hyaluron Performance Creme 50 ml - vegane...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Geht es um die Gesundheit der Haut, sollte man sich vor Augen führen, dass diese von vielen Faktoren abhängt. Genauso gibt es nicht bloß einen Wirkstoff, der sich positiv auf die Haut auswirkt.

Während die Wirksamkeit von Kollagen in mehreren Studien belegt werden konnte, gilt dasselbe auch für Hyaluronsäure.

Ähnlich wie Kollagen ist auch Hyaluronsäure ein Hauptbestandteil der Haut und in entscheidendem Maß am gesunden Hautbild beteiligt.

Klinische Studien konnten aufzeigen, dass die regelmäßige Einnahme von Hyaluronsäure das Aussehen der Haut langfristig verbessern und unter anderem die Hautfeuchtigkeit positiv regulieren kann.

Die Cosphera Hyaluronsäure-Kapseln enthalten mit fast 400 Milligramm eine hohe Dosis Hyaluronsäure pro Kapsel und darüber hinaus die wichtigen Nährstoffe Zink, Vitamin C und Vitamin B12.

Auch diese Stoffe sind bei der Bildung und Aufrechterhaltung der Haut sehr wichtig und konnten ihre Wirksamkeit in Studien unter Beweis legen.

Zudem sind die Kapseln in Deutschland hergestellt, 100 Prozent vegan und ohne bedenkliche Zusatzstoffe.

Unser Preis-Leistungs-Favorit: VivaNutria Collagen Softgels

VivaNutria Collagen Softgels, hydrolysiertes Kollagen,...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

VivaNutria stellt alle seine Produkte nach geltenden Schweizer Bio-Standard her. Die Collagen Softgels sind zusätzlich schadstoffkontrolliert und weisen ein Analysezertifikat auf.

In den insgesamt 250 Kapseln sind jeweils 500 Milligramm nicht näher beschriebenes Kollagen enthalten. Darüber hinaus enthält das Präparat keine weiteren Wirkstoffe.

Dies stellt einen Nachteil gegenüber anderen Produkten da, die mit zusätzlichen Wirkstoffen angereichert wurden.

Immerhin kommen auch die Kapseln von VivaNutria ohne bedenkliche Inhaltsstoffe aus. Generell ist die Liste der Inhaltsstoffe sehr kurz: Neben Kollagen sind nur Sojabohnenöl, Gelatine, Glycerin und Wasser enthalten.

Alle diese Stoffe sind in der Regel gut verträglich, was das Risiko einer Unverträglichkeit gering erscheinen lässt.

Der Hersteller empfiehlt pro Tag drei bis sechs Kapseln einzunehmen. Leider geht er jedoch nicht weiter darauf ein, warum es so eine große Spannbreite gibt und wie man für sich individuell die richtige Menge der nötigen Kapseln pro Tag bestimmt.

Preislich sind die Softgels mit Abstand das attraktivste Produkt im Vergleich. Selbst, wenn man von der maximalen Verzehrempfehlung von sechs Kapseln pro Tag ausgeht, ist das Präparat gemessen an einer Tagesdosis nur ungefähr halb so teuer wie das nächstgünstigste Produkt.

​Vorteile

  • ​Nach Schweizer Bio-Standard hergestellt
  • ​Mit Analysezertifikat
  • ​Ohne bedenkliche Inhaltsstoffe
  • ​Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich

​Nachteile

  • ​Ohne zusätzliche Nährstoffe
  • ​Individuelle Tagesdosis nicht einleuchtend

Die Option für ​Veganer: Vegavero Collagen Plus Komplex

VEGAVERO Collagen Complex | 100% VEGAN - nicht aus...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Wer sein grünes Gewissen schätzt, wird sich mit der Firmenphilosophie von Vegavero schnell identifizieren.

Das Unternehmen stellt seine Produkte ausschließlich in Deutschland unter Mithilfe von Menschen mit Behinderungen her und verzichtet dabei komplett auf synthetische Zusatzstoffe.

Außerdem sind alle Produkte des Herstellers vegan.

Der vegane Aspekt ist dabei auch das Merkmal, mit dem der Collagen Plus Komplex aus dem Vergleichsfeld heraussticht: Tatsächlich beinhalten die Kapseln kein echtes Kollagen, welches immer aus Tieren gewonnen wird.

Stattdessen setzt der Hersteller auf die Aminosäuren Lysin und Prolin, aus denen Kollagen größtenteils besteht, sowie auf eine Mischung verschiedener Pflanzenextrakte, unter anderem aus Granatapfel, Goji und Acerola.

Der Unterschied zwischen tierischem Kollagen und der veganen Alternative liegt vor allem in der Bioverfügbarkeit für den menschlichen Körper.

Zwar kann dieser die Aminosäuren aus dem Collagen Plus Komplex ebenfalls zum Aufbau des körpereigenen Kollagens nutzen, allerdings kann es nicht so effizient aufgenommen und genutzt werden wie tierische Alternativen.

Die zusätzlichen Pflanzenextrakte bringen dafür einen echten Mehrwert mit, denn sie sind voller Vitamine und sekundärer Pflanzenstoffe, wobei hier vor allem Vitamin C, Flavinoide und Lycopin herausragend zu nennen sind.

Allen diesen Stoffen wurde in Studien eine positive Wirkung auf das Hautbild attestiert.

Bei den weiteren Inhaltsstoffen löst Vegavero sein Versprechen ein: Es wurden keine bedenklichen Zusatzstoffe hinzugefügt, was das Risiko für Unverträglichkeiten verringert.

Laut Hersteller sollen pro Tag drei Kapseln mit ausreichend Flüssigkeit zu jeder Mahlzeit eingenommen werden. Diese Menge darf den Angaben nach nicht überschritten werden. Schwangeren und Stillenden wird von einem Verzehr abgeraten.

Zusätzlich wird Menschen, die mit Antikoagulantien behandelt werden, vor der Einnahme eine Absprache mit einem Arzt empfohlen.

​Vorteile

  • ​Vegan
  • ​Mit Vitamin C und wirksamen sekundären Pflanzenstoffen
  • ​Ohne bedenkliche Zusatzstoffe
  • ​In Deutschland hergestellt

​Nachteile

  • ​Pflanzliche Aminosäuren nicht so bioverfügbar wie tierisches Kollagen
  • ​Nicht für Schwangere und Stillende geeignet

Doppelherz system Kollagen 11000 Plus

Doppelherz Kollagen 11000 Plus system Ampullen 30X25 ml

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Die renommierte Marke Doppelherz steht schon seit langer Zeit für höchste Qualitätsstandards und verspricht, diese über strenge und mehrschichtige Kontrollen einzuhalten.

Das Präparat kommt als einziges im Vergleich in der Form von Trinkampullen, der Inhalt benötigt daher keine Zubereitung und kann einfach heruntergeschluckt werden.

Hinsichtlich der Dosierung bewegt sich das Produkt mit 11 Gramm Kollagen pro Tagesdosis auf einem Level weit über der restlichen Konkurrenz, mit Ausnahme des Wehle Sports Kollagen Pulvers.

Zusätzlich enthalten die Ampullen noch weitere Wirkstoffe. Dazu gehören Vitamin C, Vitamin D, beide in Dosierungen nahe der täglichen Verzehrempfehlung, sowie kleinere Dosen Kupfer und Selen.

Alle diese Stoffe werden vom Körper benötigt und leisten einen wichtigen Beitrag für die Hautgesundheit, allen voran Vitamin C. Daneben enthält das Präparat auch noch Chondroitin.

Diesem wird eine positive Wirkung auf die Gelenkgesundheit nachgesagt, wobei die Studienlage hier jedoch nicht eindeutig ist.

Obwohl die Ampullen vorrangig für die Einnahme gegen Gelenkbeschwerden vermarktet werden, enthalten sie größtenteils Kollagen des Typs I, welcher vor allem in der Haut vorkommt und deren Erscheinungsbild es positiv beeinflussen kann.

Neben den Wirkstoffen enthalten die Ampullen aber auch noch einige andere Zusatzstoffe, wodurch sie im Vergleich in diesem Punkt am schlechtesten abschneiden.

Zwar ist laut Inhaltsstoffliste kein direkt bedenklicher Stoff enthalten, aber gewisse Konservierungsmittel wie Kaliumsorbat oder Süßungsmittel wie Cyclamat stehen im Verdacht, zumindest in höheren Dosen negative Effekte auf den Körper auszuüben.

Dazu sollten vor allem Diabetes-Patienten vorsichtig sein, denn das enthaltene Chondroitin kann sich auf den Blutzuckerspiegel auswirken, weshalb eine Absprache mit einem Arzt empfohlen werden kann.

Der Hersteller empfiehlt, pro Tag eine Ampulle einzunehmen und diese vor der Einnahme gut zu schütteln.

Gemessen an einer Tagesdosis ist kein anderes Produkt im Vergleich teurer als das von Doppelherz, was Abzüge zur Folge hat.

​Vorteile

  • ​Mit vielen Vitaminen und Nährstoffen
  • ​Sehr hohe Kollagentagesdosis

​Nachteile

  • ​Mit möglicherweise bedenklichen Zusatzstoffen
  • ​Für Menschen mit Diabetes möglicherweise weniger geeignet
  • ​Schlechtestes Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich

Vihado Hyaluron + Kollagen

Vihado Hyaluronsäure hochdosiert + Kollagen Kapseln,...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Vihado bietet Gesundheitsprodukte an, die ausschließlich in Deutschland entwickelt und hergestellt werden.

Die 90 Kapseln enthalten sowohl Kollagen-Hydrolysat ohne Typ-Bezeichnung als auch Hyaluronsäure (Tagesdosis: 220 Milligramm). Die Kombination von Kollagen und Hyaluronsäure ist einer der größten Pluspunkte dieses Produkts.

Beide Stoffe sind für die Beschaffenheit der Haut von größter Bedeutung, weshalb sie sich für ein besseres Hautbild perfekt ergänzen. Diese Wirkung wurde auch in mehreren Studien belegt.

Laut Hersteller wurde außerdem darauf geachtet, dass die enthaltene Hyaluronsäure ein für den Körper optimales Molekülgewicht aufweist.

Die Tagesdosis von 900 Milligramm Kollagen stellt von allen Produkten im Vergleich jedoch mit Abstand die niedrigste da, nimmt man die Kapseln von Vegavero aus dem Vergleich heraus, die gar kein tierisches Kollagen enthalten.

Weitere nützliche Stoffe wie Vitamine fehlen zudem, allerdings sind dafür auch keine bedenklichen Stoffe im Produkt enthalten, was wiederum Pluspunkte einbringt. Die Kapseln selbst bestehen lediglich aus einem Cellulose-Derivat, welches als unbedenklich gilt.

Der Hersteller empfiehlt die Einnahme von zwei Kapseln täglich, jeweils unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit.

​Vorteile

  • ​Mit Hyaluronsäure
  • ​Ohne bedenkliche Inhaltsstoffe
  • ​In Deutschland hergestellt

​Nachteile

  • ​Vergleichsweise niedrige Kollagendosis
  • ​Ohne zusätzliche Nährstoffe

Tipps und Hintergründe zum Thema Kollagen-Kapseln – Die wichtigsten Infos für Verbraucher

Eine straffe und jung aussehende Haut wünscht sich wahrscheinlich jeder. Natürliche Alterserscheinungen lassen unsere Haut jedoch mit der Zeit erschlaffen. Geht die Spannkraft der Haut zurück, ändern sich unsere Gesichtskonturen und es bilden sich Falten

Das Geheimnis hinter der natürlichen Spannkraft unserer Haut ist der Stoff Kollagen, der zusätzlich noch in vielen weiteren Geweben wichtige Aufgaben erfüllt.

Kollagen-Kapseln und -Pulver bekämpfen Falten und wirken sich positiv auf Haut und Gelenke aus, doch was ist eigentlich Kollagen und wie entfaltet es seine Wirkung? Diesen Fragen gehen wir im Folgenden auf den Grund.

Darüber hinaus geben wir Auskunft über die wichtigsten Aspekte, die bei der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Präparat beim Kauf beachtet werden sollten.

Kollagen – Diese Funktion erfüllt es in unserem Körper

Grundsätzlich handelt es sich bei Kollagen um ein Eiweiß, genauer gesagt um eine Gruppe von Eiweißen, die den größten Anteil an den Bindegeweben in unserem Körper stellen.

Sie bilden stark verkettete Netzwerke und erfüllen die Funktion, Gewebe stabil und unsere Organe an ihrem Platz zu halten. Das Kollagen in unserer Haut wiederum hält diese straff und gespannt.

Bestimmte Kollagen-Typen erfüllen dabei spezialisierte Aufgaben und unterscheiden sich vor allem in der Art, wie die einzelnen Moleküle miteinander verkettet sind. In der Haut etwa kommt vor allem Kollagen des Typ I vor, in Knorpel wiederum hauptsächlich der Typ II.

Unser Körper produziert Kollagen selbstständig. Die Produktion des Proteins sinkt jedoch mit dem Alter ganz natürlich. In der Folge erschlafft die Haut und wird faltig.

Auch das restliche Bindegewebe im Körper wird schwächer. Darum ist es wichtig, den Körper besonders im Alter bei der Kollagen-Produktion zu unterstützen.

Wie helfen Kollagen-Präparate unserem Körper?

Kollagen aus Nahrungsergänzungsmitteln wie Kapseln und Pulvern stellt unserem Körper die Zutaten bereit, aus denen er Kollagen produzieren kann.

Positive Wirkungen von Kollagen auf das Erscheinungsbild der Haut oder auch bei Gelenkleiden sind durch wissenschaftliche Studien belegt.

Wirkliche Nachteile oder Bedenken gibt es bei der Supplementierung von Kollagen außerdem nur in seltenen Fällen. Das in Kapseln und Pulvern enthaltene Kollagen ist dem körpereigenen sehr ähnlich und damit in den meisten Fällen gut verträglich.

Lediglich Menschen mit einer Allergie gegen strukturell ähnliche Proteine wie Gelatine sollten bei der Einnahme Vorsicht walten lassen.

Kollagen für Veganer?

In Nahrungsergänzungsmitteln genutztes Kollagen stammt immer aus tierischen Quellen und ist damit nicht für Veganer geeignet. Es gibt jedoch Präparate, die statt Kollagen auf andere Inhaltsstoffe mit einem ähnlichen Aminosäureprofil bauen.

Die in Kollagen enthaltenen Aminosäuren können problemlos durch rein pflanzliche Quellen aufgenommen werden.

Veganer, die ihre natürlichen Kollagenvorräte auffrischen möchten, sollten bei ihrer Ernährung auf Lebensmittel achten, die reich an den Aminosäuren Lysin, Glycin und Prolin sind.

Getreide, Hülsenfrüchte und Nüsse enthalten viele dieser Aminosäuren und stellen damit eine vegane Alternative zu Kollagen dar.

Kapseln, Pulver, Ampullen – Wo liegen die Unterschiede?

Kollagen-Präparate werden in verschiedenen Formen angeboten, zumeist als Kapseln, als Pulver oder als Trinkampullen.

Für die Wirkung, die der Stoff im Körper entfaltet, ist die Aufnahmeform dabei egal – sie werden im Körper auf dieselbe Art und Weise verstoffwechselt.

Es gibt jedoch einige kleinere Unterschiede, die vor allem die Einnahme betreffen:

Kollagen-Kapseln

Kollagen-Kapseln haben den großen Vorteil, dass sie sich einfach lagern und einnehmen lassen. Sie sind vergleichsweise lange haltbar, solange sie dunkel und trocken gelagert werden, und benötigen anders als Ampullen nicht zwingend Konservierungsstoffe.

Für die Einnahme wird im Prinzip nur ein Schluck Wasser benötigt. Probleme gibt es lediglich für Verbraucher mit Schluckbeschwerden, da die Kapseln je nach Größe nicht ganz einfach geschluckt werden können.

In diesen Fällen eignen sich die anderen Präparatformen möglicherweise besser.

Kollagen-Pulver

Kollagen-Pulver ist von allen Formen die flexibelste. Das Pulver kann in alle Speisen oder Getränke untergemischt werden und lässt sich damit gut als Teil gewöhnlicher Mahlzeiten verzehren.

Wie Kapseln kommt es außerdem prinzipiell ohne zusätzliche Konservierungsstoffe aus. Allerdings ist bei Kollagen-Pulver sehr wichtig darauf zu achten, dass das Pulver in der Verpackung trocken bleibt und nicht mit Flüssigkeiten in Kontakt kommt.

Bei der Einnahme muss zusätzlich auf die richtige Dosierung geachtet werden, die jedoch mit Hilfsmitteln wie einem Dosierlöffel kein Problem darstellt.

Kollagen-Trinkampullen

Flüssiges Kollagen in Ampullen ist von allen Formen am einfachsten einzunehmen und kann auch von Menschen mit Schluckbeschwerden problemlos verzehrt werden.

Die Ampullen benötigen jedoch etwas mehr Platz und produzieren mehr Müll als die anderen Einnahmeformen.

Außerdem müssen Kollagen-Trinkampullen Konservierungsstoffe zugesetzt werden, um diese länger haltbar zu machen. Je nach Präparat können sich die eingesetzten Konservierungsstoffe potentiell negativ auf die Gesundheit auswirken.

Welches Kollagen sollte in einem Präparat enthalten sein?

Viele Hersteller gehen bei der Angabe der Inhaltsstoffe nicht näher ins Detail und beschreiben das enthaltene Kollagen nicht genauer. Bei einigen heißt es Kollagen-Hydrolysat, bei anderen Kollagen-Peptide.

Wieder andere verweisen noch auf den genauen Kollagen-Typ, während diese Information bei den meisten Herstellern gar nicht auftaucht.

Diese teils völlig unterschiedlichen Standards bei der Nennung der Inhaltsstoffe verwirren und verunsichern viele Verbraucher beim Kauf von Kollagen-Kapseln. Die wichtigsten Infos dazu in Kürze:

Kollagen-Hydrolysat vs. Kollagen-Peptide

Kurzgefasst: Kollagen-Hydrolysat und Kollagen-Peptide bezeichnen in Nahrungsergänzungsmitteln den exakt selben Stoff.

Das Wort „Hydrolysat“ leitet sich vom chemischen Prozess der Hydrolyse ab, über den das Kollagen aus tierischen Quellen gewonnen wird.

Das Wort Peptid wiederum steht für längere Aminosäureketten, die man sich als Baustein eines kompletten Proteins vorstellen kann.

Am Ende der Hydrolyse liegt das Kollagen als Ansammlung von Peptiden vor, da sich das Bindegewebe im Laufe des Prozesses in seine einzelnen Bestandteile zersetzt.

Kollagen-Typen

In seltenen Fällen geben Hersteller bei der Inhaltsangabe auch den genauen Typ des Kollagens an. Zur Erinnerung: Kollagene sind eine Gruppe von Proteinen, die je nach Gewebe in etwas unterschiedlichen Formen vorliegen.

Der Kollagen-Typ, der vor allem in der Haut vorkommt, ist Kollagen Typ I. In Knorpeln liegt stattdessen hauptsächlich Typ II vor.

Grundsätzlich gilt: In den meisten Nahrungsergänzungsmitteln ist Kollagen Typ I enthalten, was sie somit für die Hautpflege prädestiniert.

Präparate mit Typ II heben sich hingegen vor allem durch positive Effekte auf Knorpel- und Gelenkschäden hervor.

Grundsätzlich kann jedes aufgenommene Kollagen aber im Körper für den Aufbau aller Kollagentypen verwendet werden, wobei es durchaus Unterschiede bei der Bioverfügbarkeit geben kann.

Wird auf der Verpackung nicht der genaue Kollagen-Typ angegeben, ist meistens Typ I enthalten.

Weitere Inhaltsstoffe und Zertifikate

Ein weiterer Punkt, bei dem sich die einzelnen Präparate voneinander unterscheiden, sind die neben dem Kollagen enthaltenen Inhaltsstoffe.

Dies betrifft sowohl möglicherweise vorhandene sekundäre Wirkstoffe wie beispielsweise Vitamine sowie Stoffe, die für die Herstellung benötigt wurden oder die Haltbarkeit oder Geschmack beeinflussen sollen.

Zusätzliche Vitamine sind beinahe in jedem Fall als Pluspunkt zu sehen, da sie dem Körper bzw. der Haut im Speziellen weitere wichtige Nährstoffe zur Verfügung stellen.

Bei den darüber hinaus zugesetzten Stoffen lohnt es sich, sich genauer mit den einzelnen Substanzen auseinanderzusetzen. Je weniger verschiedene Inhaltsstoffe ein Präparat enthält, desto geringer ist im Schnitt das Risiko einer Unverträglichkeit.

Ein weiterer Punkt, auf den es sich zu achten lohnt, sind Zertifikate. Ist die Produktion eines Präparats von renommierten Stellen etwa GMP-zertifiziert, ist mit hoher Sicherheit davon auszugehen, dass bei der Herstellung hohe Qualitätsstandards eingehalten werden.

Unser Urteil: Das sind die besten Kollagen Kapseln

Über Nahrungsergänzungsmittel eingenommenes Kollagen kann sich positiv auf unser Hautbild auswirken. Dies wurde in mehreren Studien belegt.

Präparate mit Kollagen unterscheiden sich dabei unter anderem bei den Inhaltsstoffen und bei der Zertifizierung der Produkte, weshalb sich ein Vergleich lohnt.

Unser klarer Favorit ist am Ende das Wehle Sports Kollagen Pulver. Dieses beinhaltet zwar keine zusätzlichen Nährstoffe, doch die hundertprozentige Reinheit des Inhalts stellt eine maximale Verträglichkeit sicher.

Sale
Collagen Pulver 1kg - Kollagen Hydrolysat Peptide -...
436 Reviews

Das Produkt ist mehrfach zertifiziert und in Deutschland hergestellt und liefert von allen Präparaten im Vergleich die höchste Tagesdosis Kollagen. Anders als bei den meisten anderen Herstellern wird die Art des Kollagens sogar explizit angegeben.

Da sowohl Typ I, II und III enthalten sind, können positive Effekte sowohl auf die Haut als auch auf die Gelenke erwartet werden.

Ist vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis der entscheidende Kaufanreiz, so empfehlen wir die VivaNutria Collagen Softgels, deren Preis-Leistungs-Verhältnis gemessen an einer Tagesdosis von keinem anderen Vergleichskandidaten auch nur ansatzweise geschlagen werden kann.

Die Kapseln werden nach Schweizer Bio-Standards hergestellt und kommen ohne bedenkliche Inhaltsstoffe aus.

Veganern, die nach einer Kollagen-Alternative suchen, empfehlen wir hingegen den Vegavero Collagen Plus Komplex.

Dieser ist komplett vegan, zeichnet sich aber durch ein ähnliches Aminosäureprofil wie Kollagen aus, was eine ähnlich positive Wirkung auf den Körper und die Haut verspricht.

In jedem Fall empfehlen wir zusätzlich zu einem Kollagen-Präparat auch noch die Cosphera Hyaluronsäure Kapseln.

Hyaluronsäure konnte in Studien ebenfalls seine positive Wirkung auf die Haut bestätigen und zeichnet sich durch eine natürliche Synergie mit Kollagen für die Hautgesundheit aus.

Ferner enthalten die Kapseln auch noch andere wichtige Vitamine und Spurenelemente, die die Haut optimal mit allem Nötigen versorgen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here