Schön gestylte Haare sind die Krönung für jeden Look. Vor allem Locken sind immer ein Hingucker und ziehen die Blicke auf sich. Auch Menschen mit glatten Haaren kommen dank eines Lockenstabes einfach in den Genuss, Locken tragen zu können.

Moderne Lockenstäbe sind dabei oftmals auch noch sehr schnell und gleichzeitig schonend für die Haare. Wir haben uns fünf der besten Lockenstäbe auf dem Markt genauer angeschaut und verglichen. Außerdem geben wir Tipps für den Kauf.

Vorgestellt: Die besten Lockenstäbe im Vergleich

Zusätzlich: Schutz für die Haare
Bild
Cosphera Haar-Vitamine - Hochdosiert mit Biotin, Selen,...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Unsere Wahl
Bild
BaByliss C1500E Curl Secret Digital Sensor für Locken...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Für enge Locken
Bild
Remington Lockenstab Silk CI96W1, kegelförmig,...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Für weite Locken
Bild
Remington Lockenstab Pearl CI9532, 32 mm für große...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Bild
Philips ProCare Auto Curler HPS940/00
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung

​Lockenpflege von innenheraus: Cosphera Haar-Vitamine

Cosphera Haar-Vitamine - Hochdosiert mit Biotin, Selen,...

Inhaltsstoffe

Preis

Unsere Bewertung

Ein Lockenstab kann dabei helfen, die Haare perfekt zu stylen. Noch besser wirkt es jedoch, wenn die Haare dabei auch noch gesund und glänzend aussehen.

Die Anwendung eines Lockenstabs kann sich aufgrund der hohen Temperaturen negativ auf den Gesundheitszustand der Haare auswirken und sollte daher immer mit Bedacht geschehen.

Die Cosphera Haar-Vitamine eignen sich daher hervorragend als Ergänzung zu einem Lockenstab.

Sie enthalten alle wichtigen Vitamine und Spurenelemente, die der Körper zum Aufbau von gesunden Haaren benötigt und können auf diese Weise dabei helfen, mögliche Schäden abzuwenden die eigene Haarpracht noch besser in Erscheinung treten zu lassen.

Unter anderem sind verschiedene B-Vitamine, Zink, Selen und Vitamin C enthalten. Den enthaltenen Stoffen konnten in verschiedenen Studien mögliche positive Wirkungen auf das Haar nachgewiesen werden.

Vor allem Menschen, die aufgrund von Erkrankungen oder aufgrund von Lebensstil-Entscheidungen besonders gefährdet für die Unterversorgung mit bestimmten Vitaminen sind, können die Cosphera Haar-Vitamine dabei helfen, einem Mangel vorzubeugen.

Die Marke Cosphera sticht ferner dadurch hervor, dass sie ihre Produkte komplett in Deutschland produziert, diese mehrfach zertifizieren lässt und zudem komplett auf Gentechnik und Tierversuche verzichtet. Außerdem sind alle Inhaltsstoffe streng vegan.

Unser Favorit: BaByliss C1500E Curl Secret Digital Sensor

BaByliss C1500E Curl Secret Digital Sensor für Locken...

​Leistung

Preis

Unsere Bewertung

Der BaByliss C1500 E Curl Secret Digital Sensor ist ein Lockenstab mit Lockenkammer und angesichts dieses Merkmals als Premiumgerät klassifizierbar.

Die Haarsträhnen werden dabei mittels eines Motors automatisch gewickelt, was maximalen Komfort bei der Handhabung verspricht.

Zudem zeichnet sich der Lockenstab durch eine hervorragende Flexibilität aus. So gibt es zwei Aufsätze mit jeweils 25, respektive 35 Millimetern Durchmesser, sodass der Umfang der Locken flexibel angepasst werden kann. Die Richtung der Locken ist ebenfalls frei wählbar.

Auch bei der Temperatur gibt es eine Auswahl: Für jeden Durchmesser stehen drei verschiedene Temperaturstufen zur Verfügung, die im Falle des 25-mm-Aufsatzes 210, 220 und 230 °C und im Falle des 35-mm-Aufsatzes 190, 200 und 210 °C betragen.

Hier kann das Gerät also ebenfalls bestens an die Befindlichkeiten des eigenen Haares angepasst werden. Die sehr hohen Maximaltemperaturen sind zudem sehr gut für Menschen, mit dickerem oder schwer zu bändigendem Haar.

Allerdings sind die Temperaturen für empfindlichere Haare mit besonderen Ansprüchen eher zu hoch.

Die Bedienung erscheint zudem äußerst einfach. Mithilfe von Schiebereglern können alle Einstellungen einfach getroffen werden. Die eigentliche Anwendung ist aufgrund des angesprochenen Motors, der die Haare in die Lockenkammer wickelt, zudem sehr komfortabel.

Als Extra wirbt der Hersteller zusätzlich mit einem Sensor, der die genaue Temperatur und Stylingdauer automatisch an das Haar anpasst. Dies erhöht nicht nur den Komfort, sondern verspricht auch noch bessere Ergebnisse und weniger Strapazierung für die Haare.

Vermisst wird jedoch ein Display, sodass man für das Feststellen der Temperatur zuerst die Anleitung heranziehen muss.

Mit 2,50 Metern fällt die Kabellänge minimal kürzer aus als bei der Konkurrenz, liegt aber noch in einem akzeptablen Bereich.

Dank Abschaltautomatik ist bei der Sicherheit nichts zu beanstanden, die hier aufgrund der Lockenkammer ohnehin ein großer Vorzug ist, da die besonders heiße Kontaktfläche im Inneren des Geräts verborgen bleibt.

Aufgrund der Keramikbeschichtung kann von einem hohen Schutzfaktor für die Haare ausgegangen werden, wozu der bereits angesprochene Sensor sein Übriges tut.

Im Lieferumfang enthalten sind ein Entwirrkamm, vier Clips und ein Reinigungswerkzeug zum Entfernen von Stylingrückständen.

Noch ein Extra obendrauf ist die Ionic-Funktion, die das Haar vor elektrostatischer Aufladung bewahren und gleichzeitig den natürlichen Glanz der Haare verstärken soll.

Vorteile

  • Sehr hohe Flexibilität in jeder Hinsicht
  • Äußerst komfortabel in der Anwendung
  • Mit Ionic-Funktion und Haarsensor
  • Exzellent für dickeres Haar

Nachteile

  • Ohne Temperaturanzeige
  • Temperaturen für empfindliches Haar eher zu hoch

Unser Preis-Leistungs-Favorit für enge Locken: Remington Lockenstab Silk CI96W1

Remington Lockenstab Silk CI96W1, kegelförmig,...

​​Leistung

Preis

Unsere Bewertung

Der Remington Silk Lockenstab gehört zusammen mit seinem Schwestermodell Pearl zu den günstigsten Geräten im Vergleich. Es handelt sich hier um einen klassischen Lockenstab ohne Klemme, die Haare müssen also manuell um das Gerät gewickelt und festgehalten werden.

Aufgrund der konischen Form des Stabes ist der Umfang nicht über die gesamte Länge des Lockenstabs gleich. Er variiert dabei zwischen 13 und 25 Millimetern, sodass der Remington Silk eher für enger gewickelte Locken geeignet ist.

Einer der größten Vorzüge des Remington Silk ist seine Flexibilität bei der Temperatureinstellung: Mit einem Temperaturbereich, der 120 bis 220 °C umspannt, kann es kein anderer Lockenstab im Vergleich mit dem Modell aufnehmen.

Dies macht den Remington sowohl für sehr empfindliches als auch für eher dickeres Haar zu einer guten Option.

Aufgrund des klassischen Designs gibt es beim Silk weniger Bedienelemente als bei der Premium-Konkurrenz. Ein Knopf ist für die Temperatureinstellung zuständig, ein weiterer kann diese feststellen, sodass sie schwerer aus Versehen während der Anwendung verändert werden kann.

Auf einem Display wird die eingestellte Temperatur direkt angezeigt. Insgesamt überzeugt das durchdachte Bedienkonzept durch seine Schlichtheit.

Das Kabel ist drei Meter lang, was einem guten Wert entspricht.

Ein weiterer Pluspunkt des Remington Silk ist seine Keramikbeschichtung, die als zusätzliches Extra Seidenproteine enthält. Damit sollen die Haare nicht nur bestens geschützt, sondern gleichzeitig gepflegt werden.

Darüber hinaus erhöht eine Abschaltautomatik die Sicherheit. Aufgrund der fehlenden Klemme ist beim Umgang jedoch Vorsicht geboten. Die Haarsträhnen werden nämlich an der kühlen Spitze des Geräts mit der Hand fixiert.

Geliefert wird das Gerät mit einer Aufbewahrungstasche sowie einem Hitzehandschuh, der während der Anwendung ein versehentliches Verbrennen der Finger vermeiden soll.

Vorteile

  • Sehr günstig
  • Für praktisch alle Haartypen geeignet
  • Mit Seidenproteinen

Nachteile

  • Weniger für Wellen und weitere Locken geeignet
  • Ohne Klemme

Unser Preis-Leistungs-Favorit für weitere Locken: Remington Lockenstab Pearl CI9532

Remington Lockenstab Pearl CI9532, 32 mm für große...

​​Leistung

Preis

Unsere Bewertung

Das Schwestermodell des Remington Silk ist wie dieser ebenfalls äußerst günstig und kann damit direkt ein gutes Kaufargument aufbieten. Auch die Geräteart ist die gleiche: klassischer Lockenstab ohne Klemme.

Der augenscheinlichste Unterschied zum Silk ist der Umfang des Lockenstabs, der hier durchgehend 32 Millimeter beträgt. Damit eignet sich der Pearl besser für weitere Locken und Wellen.

Bei den verfügbaren Temperaturen muss sich der Pearl seinem Schwestermodell klar geschlagen geben, ein Bereich zwischen 130 und 210 °C ist jedoch immer noch beeindruckend groß.

Da das Gerät eher für weitere Locken und Wellen gemacht ist, für die im Schnitt niedrigere Temperaturen nötig sind, spielt die etwas niedrigere Maximaltemperatur in den meisten Fällen wohl keine große Rolle.

Nur für Nutzer mit sehr dicken und schwer zu bändigenden Haaren könnte es einen Nachteil darstellen. Empfindliches Haar ist dank der niedrigen Temperatureinstellung hier gut aufgehoben.

Das Bedienkonzept ähnelt dem der anderen eher günstigen Lockenstäbe im Vergleich sehr. Ein Display zeigt die Temperatur an, eine Tastensperre soll unabsichtliches Verstellen verhindern.

Das Kabel ist drei Meter lang und damit absolut zufriedenstellend.

Wie alle anderen Modelle im Vergleich ist auch der Remington Pearl keramikbeschichtet, was den Schutz der Haare erhöht. Seidenproteine wie im Remington Silk sind jedoch nicht enthalten.

Dafür ist laut Herstellerangaben der Keramikanteil höher, was sich wiederum positiv auf die Gleit- und Schutzaspekte auswirken soll.

Eine Abschaltautomatik ist wie bei den anderen Modellen auch hier enthalten. Da die Haare per Hand am kühlen Ende des Lockenstabs festgehalten werden müssen, ist jedoch bei der Anwendung Vorsicht geboten: Es besteht akute Verbrennungsgefahr!

Zum Lieferumfang gehören wie beim Silk eine Aufbewahrungstasche sowie ein Hitzeschutzhandschuh.

Vorteile

  • Gut für weitere Locken und Wellen
  • Hervorragend für empfindliches Haar
  • Höherer Keramikanteil in der Beschichtung

Nachteile

  • Nicht optimal für eng gewickelte Locken
  • Möglicherweise für sehr dickes Haar weniger geeignet
  • Ohne Klemme

Philips ProCare Auto Curler HPS940/00

Philips ProCare Auto Curler HPS940/00

​​Leistung

Preis

Unsere Bewertung

Der Philips ProCare Auto Curler ist der zweite Lockenstab mit Lockenkammer im Vergleich und wie das Modell von BaByliss in die gehobenere Klasse einzuordnen. Auch hier werden die Haarsträhnen mithilfe eines Motors automatisch gewickelt.

Die Richtung der Locken ist ähnlich wie beim BaByliss frei wählbar, allerdings gilt dies nicht für den Umfang. Hier werden auch direkt die ersten Abzüge fällig:

In den offiziellen Produktinformationen wird der Umfang nämlich an keiner Stelle erwähnt. Somit ist nicht nachvollziehbar, wie eng Locken mit dem Philips am Ende gewickelt werden.

Bei der Temperatur hält der Philips dann wieder mit dem Konkurrenten mit: Auch hier gibt es drei Temperatureinstellungen, die mit 170, 190 und 210 °C einen ähnlich großen Bereich umfassen.

Die niedrigste Temperatur von 170 °C kommt dabei empfindlicheren Haaren etwas mehr entgegen als der Curl Secret Digital Sensor, allerdings ist die maximale Temperatur dafür hier deutlich niedriger, was die maximale Festigkeit der Locken beeinflusst und das Gerät für dickere Haare etwas weniger geeignet macht.

Das Bedienkonzept ist dem des BaByliss zum Verwechseln ähnlich, denn auch hier kommen Schieberegler zum Einsatz. Ein kleiner Vorteil ist dabei, dass beim Regler für die Temperatur direkt die konkrete Temperatur angegeben wird.

Auf ein Display muss man jedoch auch hier verzichten.

Für den Philips gelten ebenfalls die Pluspunkte, die die Lockenkammer-Technologie mit Motor mit sich bringt: Die Haare werden automatisch aufgewickelt, was die Anwendung ungemein komfortabel gestaltet.

Die Kabellänge von drei Metern liegt etwas über der des BaByliss und verschafft dem Philips einen kleinen Punktgewinn im direkten Vergleich.

Der Philips verfügt über eine Abschaltautomatik. Zudem ist auch hier die heißeste Stelle des Geräts im Geräteinneren, was die Sicherheit im Vergleich zu klassischen Lockenstäben erhöht.

Die Lockenkammer ist mit einer Titan-Keramik-Beschichtung versehen, was einen hohen Schutz des Haares verspricht.

Kleinere Abstriche gegenüber dem BaByliss Curl Secret Digital Sensor muss man beim ProCare in puncto Lieferumfang machen. Mit im Paket sind hier lediglich ein Reinigungswerkzeug sowie ein Strähnenunterteiler.

Vorteile

  • Komfortable Anwendung dank Lockenkammer
  • Insgesamt recht flexibel
  • Auch für eher empfindlicheres Haar geeignet

Nachteile

  • Umfang der Lockenkammer wird nicht angegeben
  • Nicht optimal für dickeres Haar

CARRERA 537 Lockenstab

CARRERA Lockenstab No 537 | Ø 26 mm |...

​​Leistung

Preis

Unsere Bewertung

Der Carrera 537 ist im Vergleichsfeld eine interessante Alternative, denn preislich spielt er in einer eigenen Liga zwischen den Premiummodellen von BaByliss und Philips und den günstigeren Modellen von Remington.

Als einziger Lockenstab im Vergleich handelt es sich hier um ein Modell mit Klemme, das heißt die Haare müssen von Hand um den Lockenstab gewickelt werden, allerdings müssen sie dank der Klemme nicht mit der Hand am Gerät fixiert werden.

Mit einem Umfang von 26 Millimetern liegt der Carrera in diesem Punkt sehr im Durchschnitt und ist damit für eine große Auswahl an Styles geeignet.

Allerdings sind die Ergebnisse nicht so variabel wie etwa beim Gerät von BaByliss, wo sich der Umfang per Aufsatz verändern lässt.

Die Temperatur ist dafür umso flexibler: Mit einem Bereich zwischen 120 und 210 °C deckt der Lockenstab fast so viele Temperaturen ab wie der Remington Silk.

Das ist immer noch beeindruckend und vor allem für empfindliches Haar hervorragend, allerdings bedeutet die etwas niedrigere Maximaltemperatur, dass der Carrera im Vergleich mit dickeren Haaren mehr Probleme bekommen könnte.

Das Bedienkonzept ist praktisch selbsterklärend. Auf einem Display wird die Temperatur angezeigt. Wie beim Remington Silk kann die Temperatur festgesetzt werden, um ein ungewolltes Verstellen im Betrieb zu vermeiden.

Die Länge des Kabels wird nicht vom Hersteller angegeben, wird aber von vielen Nutzern als ausreichend lang beschrieben.

Der Stab ist Keramik-beschichtet, was auf einen guten Schutz der Haare hindeutet. Um zusätzlich Haarbruch an der Klemme zu vermeiden, ist dieser Abschnitt mit einem Silikonstreifen ausgestattet.

Eine Abschaltautomatik soll verhindern, dass sich das Gerät unabsichtlich über eine lange Zeit aufheizen kann und spricht damit für die Sicherheit des Lockenstabs.

Dass das Gerät nur mit einer Aufbewahrungstasche kommt, ist ein kleiner Malus.

Vorteile

  • Komfortabel dank Klemme
  • Gut für sehr empfindliches Haar
  • Für die meisten Stylings geeignet

Nachteile

  • Nicht optimal für eher dickeres Haar
  • Recht magerer Lieferumfang

Kauftipps für den Lockenstab

Dank moderner Lockenstäbe war es noch nie so einfach, das eigene Haar lockig zu stylen. Die Entscheidung, welcher Lockenstab der richtige ist, fällt da schon deutlich schwerer, schließlich gibt es eine sehr große Auswahl an Geräten.

Im Folgenden geben wir einen Überblick über alle wichtigen Punkte, die beim Kauf eines Lockenstabs beachtet werden sollten und die gleichzeitig die Grundlage für unseren Vergleich bilden. So kann jeder Verbraucher das individuell für sie oder ihn beste Gerät aussuchen.

Dazu gibt es konkrete Tipps und Infos zum Umgang mit einem Lockenstab.

Locken selber machen – so funktioniert es!

Das Prinzip des Lockenstabs gibt es bereits seit über 100 Jahren. Ende des 19. Jahrhunderts erfand der Franzose Marcel Grateau die Technik der Ondulation, was Wellung bedeutet.

Sein Prinzip findet dabei noch heute Anwendung: Haarsträhnen werden um einen heißen Stab gewickelt und für einige Zeit so gehalten. Dank der Hitzeeinwirkung verbleiben die Haare dabei in der Form, wie sie um den Stab gewickelt wurden und Wellen oder Locken entstehen.

Im Unterschied zu einer Dauerwelle bleiben die Haare nach einer Behandlung mit einem Lockenstab jedoch nicht langfristig in dieser Form, sondern je nach Temperatur des Lockenstabs höchstens bis zur nächsten Haarwäsche.

Die Ondulation ist daher vor allem aufgrund ihrer herausragenden Flexibilität beliebt. Wer heute Locken tragen möchte, kann morgen schon einen komplett anderen Style wählen.

Den richtigen Lockenstab finden – Die Checkliste für den Einkauf

Mit der Zeit sind Lockenstäbe immer raffinierter geworden. Wo früher noch bloße Eisenrohre mit Griffen verwendet wurden, können moderne Lockenstäbe mit allerhand Technik aufwarten.

Auf den ersten Blick ist es dabei jedoch nicht immer einfach, die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen zu erkennen. Angesichts der riesigen Auswahl kann das die Kaufentscheidung erschweren.

Aus diesem Grund listen wir im Folgenden die wichtigsten Punkte auf, die beim Kauf eines Lockenstabs beachtet werden sollten. Hier kann jeder Verbraucher seine eigene Gewichtung wählen, um das für sie oder ihn perfekte Gerät aussuchen zu können.

Stabdesign

Moderne Lockenstäbe kommen in vielen verschiedenen Formen, einige Modelle unterscheiden sich dabei deutlich von den klassischen Designs.

Das einfachste Design, das zumeist bei günstigen Geräten zu finden ist, ist die klassische Stabform ohne Klemme.

Hier müssen die Haare per Hand um den heißen Stab gewickelt und festgehalten werden. Um das Festhalten zu erleichtern, verfügen viele dieser Lockenstäbe über Enden, die nicht erhitzt werden und damit relativ gefahrlos angefasst werden können.

Diese klassischste aller Lockenstabvarianten hat den Vorteil, dass sie meistens bei besonders günstigen Geräten anzutreffen ist. Der Nachteil ist, dass die Bedienung etwas erschwerter ist als bei den Alternativen.

Nah verwandt, aber etwas komfortabler, sind Lockenstäbe mit Klemme. Hier kann die zu behandelnde Haarsträhne mithilfe einer Klemme fixiert werden. Dies erleichtert das Aufrollen des Haares und macht das Festhalten der Strähne mit der Hand überflüssig.

Die Anwendung wird damit deutlich komfortabler und sicherer, zugleich kosten Geräte mit Klemme im Vergleich häufig nicht viel mehr als solche ohne.

Die raffinierteste Lockenstabform, die häufig bei Premiumgeräten zu finden ist, ist die mit Lockenkammer. Bei Lockenstäben mit Lockenkammer wird die Haarsträhne mit etwas Sicherheitsabstand, aber nahe an der Kopfhaut in das Gerät eingeklemmt.

Den Rest erledigt das Gerät selbst, das heißt, die restliche Länge des Haares wird mithilfe eines Motors automatisch im Geräteinneren aufgewickelt. Dies ist mit Abstand die komfortabelste und sicherste Option, bedeutet jedoch häufig auch einen Aufpreis.

Umfang des Lockenstabs

Je nachdem, ob man mehr oder weniger eng gelockte Haare stylen möchte, ist der Umfang des Lockenstabs entscheidend. Je kleiner der Umfang, desto enger sind die Strähnen am Ende gelockt.

Mit größeren Umfängen können damit auch Wellen in das Haar gestylt werden. Viele Lockenstäbe liegen beim Umfang im Bereich von 26 Millimetern. Am besten, da am flexibelsten, sind Lockenstäbe mit einstellbarem Umfang.

Beschichtung

Die hohen Temperaturen, die für das Locken der Frisur erforderlich sind, sind nicht nur für die Haut gefährlich, sondern können auch die Haare beschädigen.

Um solchen Schäden so gut es geht vorzubeugen, empfiehlt es sich nicht nur, zwischen Anwendungen eines Lockenstabs Pausen einzulegen, sondern auch auf die Beschichtung des Lockenstabs zu achten.

Moderne Lockenstäbe sollten in jedem Fall eine Keramikbeschichtung aufweisen, die das Haar gut für den schädlichen Folgen der großen Hitze schützen kann.

Einige Modelle weisen heutzutage noch weitere Besonderheiten in der Beschichtung auf wie etwa Seidenproteine, die das Haar zusätzlich pflegen sollen.

Temperatur

Um sicherzustellen, dass der Lockenstab optimal zum eigenen Haar passt, sollte dabei unbedingt die Temperatur im Blick behalten werden. Höhere Temperaturen werden mit festeren Locken in Verbindung gebracht.

Grundsätzlich wird außerdem empfohlen: Je strapazierter das Haar, desto niedriger sollte die Temperatur liegen. Für dickes Haar werden höhere Temperaturen empfohlen als für dünnere. Außerdem werden im Schnitt für enger gewickelte Locken höhere Temperaturen gebraucht als für Wellen.

Der Temperaturbereich der meisten Lockenstäbe liegt im Bereich zwischen 170 und 220 °C. Am flexibelsten sind solche Lockenstäbe, bei denen die Temperatur in einem großen Bereich einstellbar ist. Ansonsten gilt: Die Temperatur bzw. der Temperaturbereich sollte an das eigene Haar angepasst sein.

Bedienelemente

Da die richtige Bedienung eines Lockenstabs maßgeblichen Anteil am Erfolg einer Anwendung hat, sollte man sich vor dem Kauf die Bedienelemente eines Geräts gut anschauen.

Interessant ist vor allem die Frage, wie und in welchen Schritten die Temperatur eingestellt wird und ob es Möglichkeiten gibt, dies zu überprüfen. Am einfachsten eignet sich dafür ein Display, auf dem die Temperatur angezeigt wird.

Auch weitere Bedienelemente sollten bedacht werden. Gibt es etwa bei Geräten mit Lockenkammer die Möglichkeit, die Richtung der Locken zu bestimmen, erhöht dies die Flexibilität beim Styling und ist ein Pluspunkt.

Alle Bedienelemente sollten zudem einfach verständlich und gut zu erreichen sein.

Ein weiteres Kriterium, das an sich kein Bedienelement darstellt, aber sich auf die Bedienung auswirkt, ist die Kabellänge.

Bei der Anwendung muss der Lockenstab gut um den gesamten Kopf reichen können, dabei sollte das Kabel aus Sicherheitsgründen nie auf Spannung stehen. Ein längeres Kabel sorgt hier für mehr Flexibilität.

Lieferumfang

Ein weiteres Merkmal, durch das sich Lockenstäbe voneinander absetzen können, ist der Lieferumfang.

Wird ein Gerät etwa mit einer Transporttasche oder Sicherheitshandschuhen geliefert, ist das ein klarer Vorzug. Es lohnt sich daher immer, den Lieferumfang von Modellen zu vergleichen.

Sicherheit

Nicht zuletzt sollte auch die Sicherheit eine große Rolle bei der Kaufentscheidung spielen. Eine automatische Sicherheitsabschaltung sollte zum Standard gehören.

Außerdem sollte darauf achtgegeben werden, dass die Bedienelemente so angeordnet sind, dass das Risiko, während einer Anwendung an die heißen Teile des Lockenstabs zu kommen, möglichst niedrig ist.

Tipps zum Stylen mit Lockenstab

Die richtige Anwendung eines Lockenstabs erfordert oft etwas Übung, ist dank der modernen Bedienkonzepte der meisten Geräte jedoch an sich nicht sehr schwer.

Trotzdem sollte man einige Dinge beachten, um möglichen Schäden am Haar vorzubeugen und ein optimales Ergebnis weitestmöglich sicherzustellen.

Die Haare gut Trocknen

Bevor man einen Lockenstab benutzt, sollte man unbedingt darauf achtgeben, dass die Haare gut getrocknet sind. Sind die Haare noch fühlbar feucht, kann diese Feuchtigkeit beim Kontakt mit dem heißen Lockenstab plötzlich verdampfen und Schäden am Haar verursachen.

Ohnehin empfiehlt es sich, zwischen der letzten Haarwäsche und dem Styling mit einem Lockenstab einen Tag verstreichen zu lassen, denn dann sind die Haare normalerweise auch griffiger.

Hitzeschutz-Spray verwenden

Auch mit den besten Vorkehrungen strapaziert eine Anwendung eines Lockenstabs unsere Haare aufgrund der hohen Temperaturen.

Um das Haar hier so weit es geht zu entlasten, kann vor dem Styling ein Hitzeschutz im Haar verteilt werden. Dieses kann die Resistenz des Haares gegenüber der Hitze verbessern.

Genügend Abstand zur Kopfhaut einhalten

Mit Temperaturen von nicht selten über 200 Grad können Lockenstäbe schwere Verbrennungen der Haut verursachen.

Gerade die Kopfhaut gilt dabei als besonders empfindlich, weswegen man darauf achtgeben sollte, einen Sicherheitsabstand zu bewahren. Es wird empfohlen, nicht näher als 10 Zentimeter an die Kopfhaut heranzugehen.

Lockenstab wenn möglich nicht jeden Tag benutzen

Auch wenn Locken den eigenen Style perfekt komplettieren, sollte zwischen den einzelnen Anwendungen eines Lockenstabs etwas Zeit vergehen.

Auf Dauer können die hohen Temperaturen nämlich die Haare schädigen. Möchte man jeden Tag Locken tragen, sollte man unter Umständen über eine Dauerwelle nachdenken.

Anwendung an den gewünschten Style anpassen

Je nachdem, wie man die einzelnen Haarsträhnen mit dem Lockenstab behandelt, kann sich dies stark auf den Gesamteindruck am Ende auswirken.

Möchte man einen eher akkuraten Stil, sollte man alle Locken in die gleiche Richtung aufwickeln. Variiert man hingegen, wirkt das oft lässiger.

Für den besonders lässigen Beachwave-Style werden die Haarspitzen nicht auf den Lockenstab aufgewickelt.

Locken festclippen

Nicht nur Haarspray kann dabei helfen, die Locken besser in Form zu halten: Wer die frisch gelockten Haarsträhnen am Kopf fixiert, während diese abkühlen, kann die Haltbarkeit seiner Locken erhöhen.

Unser Urteil: ​Das ist der beste Lockenstab

Mithilfe eines Lockenstabs können die Haare zu schönen Locken oder Wellen gestylt werden.

Die vielfältigen Modelle auf dem Markt unterscheiden sich dabei in mehrfacher Hinsicht, so gibt es etwa Lockenstäbe mit besonders komfortabler Lockenkammer oder klassische Lockenstäbe mit und ohne Klemme.

Auch hinsichtlich der restlichen Eigenschaften ist es wichtig, sich vor dem Kauf einen Überblick zu machen und dabei auch die Eigenschaften des eigenen Haares nicht außer Acht zu lassen.

Empfindlicheres Haar etwa profitiert von niedrigeren Temperaturen, eher dickeres Haar von höheren.

Unser Gesamtfavorit im Vergleich ist am Ende der BaByliss C1500E Curl Secret Digital Sensor. Dieser kann aufgrund seiner überragenden Flexibilität überzeugen und ist zum Beispiel aufgrund der verschiedenen Aufsätze für verschiedene Stylings bestens nutzbar.

Die Lockenkammer sorgt zudem dafür, dass die Anwendung extrem komfortabel ist. Dank der hohen Maximaltemperaturen eignet sich das Gerät zudem für Personen mit dickerem oder schwer zu bändigendem Haar sehr gut.

Abgerundet wird das Ganze durch den integrierten Sensor und die Ionic-Funktion, die beide einen großen Teil dazu beitragen können, das Haar zu schützen und schön aussehen zu lassen.

Lediglich Personen mit eher empfindlichen Haaren sollten aufpassen, da die niedrigsten einstellbaren Temperaturen hier immer noch recht hoch sind.

Geht es um das Preis-Leistungs-Verhältnis, so haben wir gleich zwei Sieger im Angebot, wobei hier vor allem der eigene Styling-Wunsch die letztendliche Wahl beeinflust:

Für Menschen, die enge Locken bevorzugen, empfehlen wir den Remington Silk als Preis-Leistungs-Sieger. Das Gerät ist nicht nur vergleichsweise günstig, sondern hinsichtlich der einstellbaren Temperaturen der flexibelste Lockenstab im gesamten Feld.

Sale
Remington Lockenstab Silk CI96W1, kegelförmig,...
11.811 Reviews

So kommen hier alle Haartypen auf ihre Kosten. Die Keramikbeschichtung enthält als zusätzliches Extra noch Seidenproteine, die das Haar pflegen können.

Leuten, die im Kontrast dazu lieber weitere Locken und Wellen stylen möchten, empfehlen wir in der Kategorie Preis-Leistung hingegen den Remington Pearl.

Dieser weist wie sein Schwestermodell ebenfalls einen sehr breiten Temperaturbereich auf und ist für empfindliches Haar exzellent geeignet. Nur bei sehr dickem Haar könnte das Modell eventuell an seine Grenzen stoßen. Auch der hohe Keramikanteil in der Beschichtung spricht für den Pearl.

Zusätzlich empfehlen wir in jedem Fall zum Kauf eines Lockenstabs auch noch die Cosphera Haar-Vitamine. Diese können dabei helfen, den Körper mit allen nötigen Vitaminen und Spurenelementen zu versorgen, die dieser für den Aufbau von gesunden Haaren benötigt.

Damit ist es außerdem möglich, eventuellen Schäden, die durch die Hitze bei der Anwendung eines Lockenstabs entstehen können, vorzubeugen.

Aus diesem Grund eignen sich die Vitamine hervorragend als Ergänzung zu einem Lockenstab. Die Marke Cosphera ist dabei aufgrund ihres ökologischen Profils besonders empfehlenswert.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here