Trockene Kopfhaut kennt wahrscheinlich jeder. Zu viel Sonne, zu viel Heizungsluft, zu viel und zu heiß geföhnt oder die falsche Pflege: Das alles kann dazu führen, dass es auf dem Kopf spannt und juckt. Bei temporären Belastungen hört das Kratzen zum Glück bald von allein wieder auf.

Wenn Ihr Kopf sich aber dauerhaft unangenehm trocken anfühlt, die Haut schuppig wird oder Sie Mühe haben, sich nicht wund zu kratzen, sollten Sie schleunigst herausfinden, woran es liegt, und dann für Abhilfe sorgen. Abgesehen von ganz harten Fällen muss das wirklich kein Hexenwerk sein.

Vorgestellt: Die besten Shampoos gegen trockene Kopfhaut im Vergleich

Wir stellen Ihnen hier fünf Shampoos gegen trockene Kopfhaut vor und verraten Ihnen auch, welches die besten Ergebnisse liefert. Los geht’s:

Unsere Wahl
Bild
LOGONA Naturkosmetik Feuchtigkeits-Shampoo Bio-Aloe...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Zusätzlich: Vitamine für die Haare
Bild
Cosphera Haar-Vitamine - Hochdosiert mit Biotin, Selen,...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Bild
SANTE Naturkosmetik Kur Shampoo Bio-Ginkgo und Olive,...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Bild
organicum - Shampoo (350ml) Vegan, mit Hydrosol bei...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung
Bild
VIKI HEALTH Arganöl Shampoo - ohne Silikone, Salze und...
Eigenschaft 1
Eigenschaft 2
Eigenschaft 3
Unsere Bewertung

Die Goldmedaille: Logona Naturkosmetik Feuchtigkeits-Shampoo

LOGONA Naturkosmetik Feuchtigkeits-Shampoo Bio-Aloe...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Aloe Vera mögen wir genauso sehr wie Arganöl, vor allem wenn sie in Bio-Qualität daherkommt. Das Shampoo von Logona bekommt deshalb also gleich ein Sternchen von uns. Darüber hinaus ist Hyaluronsäure enthalten: Sie speichert Wasser und bindet Feuchtigkeit.

Beides zusammen ergibt also ein wirklich starkes Team im Kampf gegen trockene Kopfhaut. Schuppen und das ständige Jucken gehören damit sicher bald der Vergangenheit an. Was auch gut ist: Sulfate sind im Gegensatz zu viel zu vielen anderen Shampoos nicht zu finden. Und Silikone auch nicht.

Damit die Haare trotzdem sauber werden, setzt die Marke Logona auf Zuckertenside und pH-neutrale Aminosäuren. Die stressen die Kopfhaut nicht, sondern tun nur, was sie sollen: Sie von Schmutz befreien. Alles in allem ist dies also ein sehr gutes Produkt, das wir Ihnen ohne Zweifel ans Herz legen wollen!

​Vorteile

  • ​keine Silikone
  • ​mit Bio-Aloe Vera

​Nachteile

  • ​Keine

Zusätzliche Pflege von Innen: Haar Vitamine von Cosphera

Cosphera Haar-Vitamine - Hochdosiert mit Biotin, Selen,...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Bevor Sie sich gleich auf die Suche nach dem besten Angebot für unseren Testsieger machen, möchten wir Ihnen noch ein kleines, aber effektives Extra näher vorstellen. Wie Sie sicher wissen, hängt die Gesundheit der Haare auch davon ab, was wir unserem Körper zusammen mit der Nahrung zuführen.

Da es in unserer Welt häufig sehr hektisch zugeht, hat leider nicht jeder immer die Zeit, um gesund zu kochen und auf eine vitaminreiche und ausgewogene Ernährung zu achten. Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, werden Sie sich sicher über die Haar-Vitamine von Cosphera freuen.

Darin finden Sie nicht nur B-Vitamine sowie Vitamin E und C, sondern auch Extrakte aus Hirsesamen und Grüntee sowie Zink und Selen – alles wichtige Nährstoffe für gesundes Haar. Und nicht nur das: Ihre Haut und Ihre Nägel profitieren auch davon, denn auch sie bekommen etwas ab von dem Vitamincocktail.

Die Haar-Vitamine eignen sich sehr gut für Menschen, die viel unterwegs sind, denn sie können als Kapseln leicht transportiert werden. In der praktischen Box sind 120 Stück, was zwei Monaten entspricht, da Sie zwei am Tag nehmen sollten, um möglichst bald Erfolge zu sehen.

Wenn Sie eine Frau sind, freut Sie sicher die Tatsache, dass die Vitamine auch Folsäure und Eisen enthalten. Falls Sie ein Mann sind: Auch für Sie sind die beiden gut. Gluten und Laktose finden sich dagegen nicht in diesem Präparat – was gut für alle ist, die eine entsprechende Unverträglichkeit haben.

Übrigens: Sehr gut an den Haar-Vitaminen ist außerdem, dass sie den Haarwuchs fördern. Wenn Sie sich also Sorgen um lichter werdendes Haar machen, dann sollten Sie die kleinen Kapseln ebenfalls ausprobieren.

Mild und natürlich: SANTE Naturkosmetik Kur Shampoo

SANTE Naturkosmetik Kur Shampoo Bio-Ginkgo und Olive,...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Sante ist eine feste Größe unter den Naturkosmetik-Marken und steht für naturnahe Produkte ohne viel chemisches Schnickschnack. So werden Sie hier weder Silikone noch schädliches Aluminium finden. Veganer freuen sich darüber, dass es frei von tierischen Inhaltsstoffen und Tierversuchen ist.

Perfekt für trockene Kopfhaut: Aloe Vera – nur wenige Pflanzen schenken so viel Feuchtigkeit. Wie gut, dass der Saft in diesem Shampoo enthalten ist, denn er wird Ihrer Kopfhaut wirklich eine Wohltat sein. Erst recht, wenn er wie hier aus kontrolliert biologischem Anbau kommt.

Und das Wichtigste: Sante verzichtet Ihrer Kopfhaut zuliebe auf Sulfate. Die Salze der Schwefelsäure haben eine entfettende Wirkung und gehen bei ihrer „Arbeit“ sehr aggressiv vor. Wenn Ihre Kopfhaut also ständig von ihren natürlichen Fetten befreit wird, ist es kein Wunder, dass sie trocken wird.

Bei trockener Kopfhaut empfiehlt es sich, die Haare so selten wie möglich zu waschen, damit die körpereigenen Fette erhalten bleiben. Wenn Sie es waschen, dann gerne zum Beispiel mit diesem Shampoo. Es ist so mild und schonend zur Kopfhaut, dass Sie schon bald eine deutliche Verbesserung bemerken werden.

​Vorteile

  • ​keine Silikone
  • ​keine Sulfate
  • ​sehr mild
  • ​der Pumpspender ermöglicht die leichte Entnahme

​Nachteile

  • ​geringere Schaumbildung als bei anderen Produkten

Besonders naturfreundlich: organicum – Shampoo

organicum - Shampoo (350ml) Vegan, mit Hydrosol bei...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Auch dies hier ist ein wirklich mildes und natürliches Shampoo, das Ihre Kopfhaut nicht unnötig reizt. Es hilft gegen Trockenheit, Jucken und sogar gegen Schuppen. Außerdem soll es gegen Haarausfall helfen, aber dafür muss man es wahrscheinlich eine längere Weile verwenden.

Wer bei genauer Betrachtung der Liste an Inhaltsstoffen bemängelt, dass es austrocknende Sulfate enthält, sollte Folgendes bedenken: Das ausgeschriebene Sulfat ist nämlich ein mildes Tensid aus Kokosöl. Es ist – anders als aggressive Sulfate – gut hautverträglich und trocknet die Kopfhaut nicht aus.

Klingt alles wunderbar, oder? Aber es folgt ein kleines Extra: Das Shampoo von organicum besitzt nämlich das Peta-Siegel „crueltyfreeandvegan“, was so viel bedeutet wie „ohne Tierqual und vegan“ und hat auch von Animals Liberty ein klares „Go“ erhalten. So fühlt sich Haarewaschen gleich doppelt gut an!

​Vorteile

  • ​enthält keine schädigenden Sulfate
  • ​wirkt sogar gegen Haarausfall
  • ​ohne Silikone
  • ​von Peta und Animals Liberty ausgezeichnet

​Nachteile

  • ​recht hoher Preis

VIKI HEALTH Arganöl Shampoo

VIKI HEALTH Arganöl Shampoo - ohne Silikone, Salze und...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Wenn irgendwo Arganöl draufsteht, sind wir sofort begeistert. Das wertvolle Öl aus dem Samen des Arganbaums ist sehr wertvoll, da es unter anderem jede Menge ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E und Linolsäure enthält. Es durchfeuchtet Haut und Haare und schützt außerdem vor Umwelteinflüssen und Hitze.

Und auch dieses Shampoo soll gegen Haarausfall helfen – zusätzlich zur trockenen Kopfhaut, die man damit bekämpfen kann. Somit hat man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Allerdings fragen wir uns, was neben dem hochwertigen Öl aus Marokko die Sulfate hier zu suchen haben. Zwar verzichtet der Hersteller auf einige schädliche Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Silikone und Parabene. Aber Sodium Laureth Sulfate sind drin – und sogar als zweithäufigster Inhaltsstoff!

​Vorteile

  • ​mit wertvollem Arganöl
  • ​ohne Silikone
  • ​ohne Parabene
  • ​praktischer Pumpspender
  • ​hilft gegen Haarausfall

​Nachteile

  • ​enthält Sulfate

Linola Shampoo 200 ml

Linola Shampoo 200 ml - für trockene, empfindliche...

​Inhaltsstoffe

​Preis

​Unsere Bewertung

Dieses Shampoo hat seinen Namen wahrscheinlich deshalb, weil es ganz auf wertvolle Linolsäuren setzt. Ja, die sind was Gutes. Es handelt sich um eine ungesättigte Fettsäure, die Feuchtigkeit spendet und entzündungshemmend wirkt – beides ist sehr gut, wenn man unter trockener Kopfhaut leidet.

Glücklicherweise verzichtet der Hersteller auf Silikone. Dass er aber Sulfate, genauer Sodium Myreth Sulfate – einsetzt, gefällt uns gar nicht. Wie wir oben erklärt haben, wirken die nämlich entfettend und können dadurch die Trockenheit der Kopfhaut begünstigen.

Immerhin ist das Produkt für Neurodermitiker geeignet, was bedeutet, dass es wahrscheinlich nicht zu den aggressivsten Shampoos gehört. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte aber vorsichtshalber trotzdem die Finger davon lassen und sich lieber mit einem sulfatfreien Shampoo die Haare waschen.

​Vorteile

  • ​für Neurodermitiker geeignet
  • ​ohne Silikone

​Nachteile

  • ​recht hoher Preis
  • ​enthält Sulfate

Das Problem mit trockener Kopfhaut

Wer unter trockener Kopfhaut leidet, hat meist mit mehreren Problemen zu kämpfen: Neben unangenehmen Spannungsgefühlen treten häufig Schuppen und ein starker Juckreiz auf. Das bewirkt, dass Betroffene sich ständig kratzen wollen, um Abhilfe zu schaffen, was aber wiederum unangenehm auf die Mitmenschen wirken kann.

Sie leiden also nicht nur unter der Trockenheit, sondern oft auch darunter, das Jucken verbergen zu wollen. Keiner sollte sich damit herumquälen müssen! Und zum Glück muss es auch keiner, denn es gibt Lösungen. Neben unseren Shampoo-Tipps stellen wir Ihnen hier einige Hausmittel vor, die helfen könnten.

Die Ursachen für trockene Kopfhaut

Zuerst einmal möchten wir aber klären, wodurch es überhaupt zu trockener Kopfhaut kommt: Zum einen kann die Trockenheit schlichtweg vererbt werden. Interessant ist außerdem, dass Frauen häufiger von dem Problem betroffen sind. Krankheiten, Hormone, viel Hitze, Sonne oder trockene Luft können andererseits auch schuld sein.

Schnelle Abhilfe mit Hausmitteln

Was wirklich viel hilft, ist, die Haare seltener zu waschen. Der Hintergrund ist der: Die Kopfhaut produziert Fette, die sehr wichtig für sie sind. Mit jeder Wäsche werden diese Fette jedoch weggewaschen. Täglich ein aggressives Shampoo zu verwenden, ist also Gift bei trockener Kopfhaut!

Shampoo nur in Maßen

Besser ist es, auf milde Shampoos zu setzen und die Haare seltener zu waschen. Wer viel schwitzt und sich diesen Tipp nicht vorstellen kann, könnte versuchen, bei manchen Wäschen weniger oder gar kein Shampoo zu verwenden. So hat man ein frisches Gefühl auf dem Kopf, ohne dass die Haut angegriffen wird.

Öl hilft gegen Trockenheit

Sehr wohltuend sind Öl-Kuren. Tragen Sie ein paar Tropfen hochwertiges Olivenöl, Mandelöl oder Jojobaöl auf Ihre Kopfhaut auf und lassen Sie es über Nacht einwirken. Wärme verstärkt die Wirkung, also wickeln Sie am besten ein Handtuch um Ihren Kopf. So bleibt auch das Kopfkissen sauber.

Quark spendet viel Feuchtigkeit

Klingt komisch, hilft aber: Quark beruhigt und spendet Feuchtigkeit. Zusammen mit ein paar Tropfen Öl oder etwas Aloe-Vera-Gel wird die Wirkung sogar noch verstärkt. Die Mischung auf die Kopfhaut auftragen und eine halbe Stunde einwirken lassen. Diese Empfehlung ist ungemein erfrischend und wohltuend!

Manche Menschen setzen außerdem auf Kräuterspülungen aus Kamillentee oder Johanniskraut. Und was auch den Haaren guttut, ist eine sogenannte saure Rinse aus Apfelessig. Klingt erst einmal schmerzhaft durch die Säure des Essigs, ist aber äußerst wirkungsvoll.

Einfach ein paar Milliliter Apfelessig über die Kopfhaut und die Haare geben und anschließend nicht herauswaschen. Wenn Sie über den Geruch jetzt die Nase rümpfen, können wir Sie beruhigen: Er verfliegt nach einer Weile. Was zurückbleibt, ist wunderbar weiches Haar und eine entspannte Kopfhaut.

Weitere Empfehlungen gibt’s übrigens hier: https://utopia.de/ratgeber/trockene-kopfhaut-diese-hausmittel-helfen/

Unser Urteil: Das ist das beste Shampoo für trockene Kopfhaut

Der Gewinner unseres Tests ist natürlich das Shampoo, für das wir keine Nachteile aufgeschrieben haben – weil wir keine feststellen konnten. Das Logona Naturkosmetik Feuchtigkeits-Shampoo hat dafür aber einige klare Vorteile vorzuweisen:

Aloe Vera und Hyaluronsäure sind starke Gegner von trockener Kopfhaut und damit gegen juckende Stellen und Schuppen. In dem Produkt sind keine fragwürdigen chemischen Inhaltsstoffe enthalten, die nach der Google-Recherche ein ungutes Gefühl zurücklassen. Also auch keine Sulfate und Silikone.

Zwar gilt dies auch für zwei weitere Shampoos gegen trockene Kopfhaut, nämlich zum einen für das SANTE Naturkosmetik Kur Shampoo. Da es sich um Naturkosmetik handelt, können Sie auch hiermit sicher sein, nichts Schädliches auf die Haare aufzutragen. Hier ist ebenfalls wertvolle Aloe Vera enthalten.

Das andere ist das Shampoo von organicum – auch damit treffen Sie eine sehr gute Wahl. Uns gefällt vor allem, dass es gegen Haarausfall hilft und von der Tierrechtsorganisation ausgezeichnet wurde. Einzig und allein aufgrund des etwas höheren Preises haben wir es nicht zum Sieger gekürt.

Logona verwendet Zuckertenside und pH-neutrale Aminosäuren, um die Kopfhaut zu schonen und nicht zu belasten. Zuckertenside sind waschaktive Substanzen, die für die Reinigung zuständig sind. Da sie sehr mild sind, freut sich die empfindliche Kopfhaut. Sie sind zudem biologisch abbaubar, da sie aus Pflanzenölen hergestellt werden.

Auch der Preis ist vollkommen in Ordnung, weshalb wir dieses Shampoo gegen trockene Kopfhaut als das geeignetste ansehen. Wenn Sie endlich gegen Ihre Kopfhautprobleme ankämpfen wollen, ist das Produkt von Logona also die richtige Wahl.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here